1. Herren, 01.11., FCZ I – FC Othfresen II 1:0 (1:0)

In einem gutklassigem Spiel besiegte der FCZ die Othfresener Reserve mit 1:0. Aufgrund der ersten Hälfte geht der Sieg auch in Ordnung!. Schon vom Anpfiff weg übernahm der FCZ die Initiative. Dennis Merck scheiterte schon nach wenigen Sekunden mit einer verunglückten Flanke an der Latte des Othfresener Gehäuses. Auch in der Folge konnte sich der FCO kaum einmal kontrolliert aus der eigenen Hälfte befreien. Immer wieder spielten sich die Oberharzer Chancen heraus, die aber zunächst ungenutzt blieben. So scheiterte Frank Lepa aus guter Position nach einer Flanke von Andre Vollbrecht. Erst ein „Gestochere“ im Othfresener 5-Meter-Raum brachte kurz vor der Halbzeit die Zellerfelder Führung. Tim Hoffmann drückte den Ball im Nachsetzen über die Linie. Auch nach der Pause behielten die Oberharzer die Spielkontrolle, ohne jedoch nun die letzte Konsequenz zu zeigen. So ließ man den FC Othfresen immer noch im Spiel. Doch bei zwei guten Gästechancen zeigte sich Torwart Christian Töpperwien auf der Hut und hielt die Zellerfelder Führung fest. Die endgültige Entscheidung hatte dann in der Schlußminute Dennis Merck auf dem Fuß. Doch er scheiterte mit einem Handelfmeter am Pfosten. Es blieb aber beim verdienten 1:0 Heimsieg.

Für den FCZ spielten: Chr. Töppewien, Meyer, D.Müller, Averbeck, Gevorkjan, Merck (Kräplin), Martens, Oels (Glade), Hoffmann (Marco Mengler), Andre Vollbrecht und Frank Lepa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.