1. Herren, 02.04., TSG Bad Harzburg II – FCZ I 0:1 (0:0)

Trotz einiger kurzfristiger Ausfälle konnte der FCZ seine Serie in der Rückrunde ausbauen. Mit dem in die Startelf gerutschten Sascha Ernst, erkämpfte sich der FC einen verdienten 1:0 Auswärtssieg im Harzburger Sportpark. Zudem konnte Kapitän Marcel Mengler wegen Verletzung nur auf der Bank Platz nehmen. Aber die Zellerfelder Mannschaft stellte sich von Beginn an den Harzburgern entgegen und war in der ersten Halbzeit auch die tonangebende Mannschaft, einzig das Tor fehlte. Dies holte man in der zweiten Halbzeit nach. Nach anfänglich ausgeglichenen Spiel schlug die Stunde von Frank Lepa. Nachdem er zwei Gegenspieler ausspielte, schlenzte er mit Übersicht den Ball aus gut 20 Metern ins lange Eck. Dies sollte zum Auswärtssieg reichen. Zwar musste man noch die Schlußoffensive überstehen, doch wirkliche Gefahr kam nicht mehr auf. So konnte man die Punktezahl in der Rückrunde auf 10 erhöhen und dürfte dadurch das Abstiegsgespenst nun endgültig von der „Mühlenhöhe“ vertrieben haben.

Für den FCZ spielten: Chr.Töpperwien, Y.Langer, S.Ernst, Gevorkjan, Jeddi, Vollbrecht, Lepa (Mengler), Oels, Kone, Balaciny Hoffmann (Geyer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.