1. Herren, 02.11., TSG Wildemann – FCZ 4:1 (3:0)

Mit einer 1-4 Niederlage musste der FCZ im Oberharzderby die Heimreise antreten. Die Vorzeichen waren auf Zellerfelder Seite denkbar schlecht. Musste man neben demLangzeitverletzten Kapitän Marcel Mengler und dem urlaubenden Sascha Ernst auch noch kurzfristig René Schwarzkopf und Julian Averbeck ersetzen. Trotzdem fand man gut ins Spiel und hätte nach 20 Minuten durch Marco Mengler, Frank Lepa und Yannic Langer das Spiel bereits in die Zellerfelder Bahnen lenken können. Doch die Chancen wurden kläglich vergeben. Auf der Gegenseite wurden die Aktionen der TSG gut gestört. Doch nach gut einer halben Stunde schlug es im Zellerfelder Tor ein. Ein hoher Ball konnte nicht geklärt werden und der Wildemanner Stürmer drückte den Ball über die Linie. Nun war die Linie im Zellerfelder Spiel weg. Das 2:0 für die TSG fiel nach einer Ecke per Kopf. Der Stürmer wurde nicht am Kopfball gehindert. Auch beim 3:0 standen die FCer Pate. Libero Jannis Nonnhoff konnte den Ball nicht entscheidend klären, Torwart Töpperwien lief völlig uninspiriert aus dem Tor und es stand 3:0 für die TSG. Nach der Pause gelang dem FCZ zwar schnell der 1:3 Anschlußtreffer durch Marco Mengler, doch danach konnte man wieder gute Gelegenheiten nicht nutzen. So konnterte die TSG in den letzten 10 Minuten die Zellerfelder Hintermannshaft aus und es stand 4:1. Ende!

Trainer Jens Bergmann:“Wieder haben wir klarste Möglichkeiten nicht genutzt. Auch sonst präsentierte sich meine Mannschaft zu lethargisch und schwerfällig. Zudem machte sich bei einigen Spielern die schlechte körperliche Verfassung negativ bemerkbar. Von den Undiszipliniertheiten unter der Woche und am Spieltag ganz zu schweigen. Ich habe daher den Absteigskampf ausgerufen. Nun ist die Mannschaft gefragt, sich auch als Mannschaft zu präsentieren.

Für den FCZ spielten: Töpperwien. Nonnhoff, Gevorkjan, Vollbrecht, W.Ernst (Meyer), D.Langer (D.Müller), Y.Langer, Osei-Kwame, Hoffmann, Marco Mengler und Frank Lepa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.