1.Herren, 06.08., FCZ I – SV Neiletal I 0:3 (0:1) POKAL

Mit einen Hammerlos mussten die Oberharzer in die neue Spielzeit starten. Mit dem SV Neiletal gastierte der ambitionierte Bezirksligaabsteiger auf der Zellerfelder „Mühlenhöhe“. Doch die FCer begannen couragiert. Man lieferte den Gästen über die gesamte Spielzeit einen offenen Fight. Schon nach wenigen Minuten hätte man durch Frank Lepa in Führung gehen müssen. Doch in aussichtsreicher Position wurden nochmal quer gelegt und es wurde zurecht auf Abseits entschieden. Danach schwabbte das Spiel hin und her. Ein hohes Tempo wurde von beiden Seiten angeschlagen. Die Gästeführung entsprang schließlich aus einem Standard. Ein Freistoß wurde gefährlich in den Zellerfelder Strafraum geschlagen und schlußendlich von Simon Meyer unglücklich ins eigene  Tor befördert. Doch das Tor bremste die Oberharzer nicht. Bis zur Halbzeit hatte man noch mehrere gute Chancen um den Ausgleich zu erzielen. Doch es ging mit 0:1 in die Pause. Nach der Halbzeit spielte dann nur noch der FCZ. Chancen im Minutentakt wurden herausgespielt, doch der Abschluß war am heutigen Tage ausbaufähig. Besser machte es der SVN. Zwei sauber herausgespielte Konter besiegelten das Pokalaus des FCZ. Trotz allem präsentierte sich eine gute Zellerfelder Mannschaft dem Heimpublikum. Nun hofft man, dass die Abschlußstärke bis zum kommenden Mittwoch zurückkommt. Dann startet man um 19 Uhr in Wolfshagen bei der gastgebenden SG Wolfahgen/Lautenthal in die Punktspiele.

Für den FCZ spielten: Töpperwien, Bohlol Gefe (Vollbrecht), Meyer, D.Langer, Y.Langer, Kone (Geyer), Merck (Gevorkjan), Hirschelmann, Diaby, Lepa und Berisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.