1. Herren, 06.09., FCZ I – SG Neiletal II 2:1 (1:0)

Eine überragende Mannschaftsleistung wurde mit einem 2:1 Sieg belohnt. Trotz einiger personeller Rückschläge im Vorfeld des Spieles, bot man bei schwierigen Platzverhältnissen ein gutes Spiel und diktierte von Beginn an das Geschehen. Bereits nach 14 Minuten nutzte Marco Mengler ein Mißverständnis in der Neiletaler Hintermannschaft zum 1:0 Führungstreffer. Auch in der Folge hatte man durch Frank Lepa und Steffen Martens gute Einschußmöglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. Die Neiletaler Offensive mit den erfahrenen Kelpe und Coym war bei Simon Meyer und Sascha Steffen absolut abgemeldet. So blieb es bei der 1:0 Pausenführung. Nach der Pause drückte die SG nun auf den Augleichstreffer. Doch erst ein Mißvertsändnis in der 58. Minute im Zellerfelder 5-Meter-Raum führte zum Ausgleich. Nun drohte das Spiel zu kippen – doch die Zellerfelder Mannschaft legte noch eine Schippe drauf und fand wieder ins Spiel zurück. André Vollbrecht war es schließlich vorbehalten, der in der 85.Minute aus Nahdistanz den Ball mit rechts über die Linier drückte. Ein ganz wichtiger, verdienter Sieg.

Jens Bergmann:“Die Truppe hat nahtlos an die Vorstellung aus dem Pokalspiel gegen Wolfenbüttel angeknüpft und sich diesmal auch belohnt. Eine geschlossen gute Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Sieg.“

Für den FCZ spielten: Töpperwien, Meyer, Steffen, Gevorkjan, D.Müller, Vollbrecht, Hoffmann, Martens, Merck (Ünsal), Lepa und Marco Mengler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.