1. Herren, 07.07., FCZ I – FC Othfresen I 2:4 (0:3)

 

Als Aufgalopp in die neue Spielzeit absolvierte die 1. ein Testspiel gegen den Nordharzligisten FC Othfresen. Das Spiel fand in Bad Grund statt. Hier machte der Gegner ein 3-tägiges Trainingslager. Die Zellerfelder

mussten neben den abgewanderten Marco Kurs und Andre Vollbrecht (beide SV Rammelsberg) auch auf Tim Hoffmann, Simon Meyer, Ben Osei-Kwame, Jannis Nonnhoff, Kevin Kräplin und Yannic Langer verzichten. Die ersten 30 Minuten diktierten eindeutig die Spieler aus Othfresen. Immer wieder spielte das Team von Ex-FC-Trainer Dirk Walter schnell in die Spitze. Doch stand der FCZ auch bei den Othfresener Toren Pate. Viel zu zögerliches, langsames Handeln ermöglichte dem FCO drei Treffer. Weitere Treffer für die Othfresener waren möglich. Chancen für den FCZ gab es auch. Andre Vollbrecht traf nur den Pfosten und bei einigen Kontern war der letzte Paß zu ungenau. Doch das Bild änderte sich in der zweiten Halbzeit. Nun spielten die FCer auch mit Körpereinsatz und verlagerten das Spiel in die Othfresener Hälfte. Der Anschlußtreffer durch Stefan Müller war die logische Konsequenz. Nun war der FC am Drücker. Frank Lepa stellte kurze Zeit später per Kopf auf 2:3. Der Ausgleich lag nun in der Luft. Doch viele gute Chancen wurden leichtfertig vergeben. Kurz vor Schluß erzielte der FCO dann aus einem Konter den 2:4 Endstand. Trotzdem war man auf Zellerfelder Seite mit dem Spiel und der Laufleistung einverstanden. Nun geht es in den Trainingsbetrieb, bevor am Donnerstag die eigene Sportwoche startet.

Für den FCZ spielten: Töpperwien, D. Langer, Willigeroth, Ernst, Lepa, Richter, Schwarzkopf, Vollbrecht, St. Müller, Marco Mengler, Gevorkjan und Marcel Mengler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.