1. Herren, 08.05., FC Othfresen II – FCZ I 2:1 (1:0)

Leider wurde eine gute Leistung im Auswärtsspiel nicht belohnt. Wieder einmal auf vielen Positionen verändert, trat der FCZ bei der Othfresener Reserve an. Doch es entwickelte sich ein gutes Spiel. Mitte der ersten Halbzeit gingen die Gastgeber durch einen direkten Freistoß aus gut 25 Metern mit 1:0 in Führung. Aber der FCZ reagierte direkt mit 2-3 schönen Angriffen, die aber allesamt ohne Erfolg blieben. Kurz vor der Halbzeit bot sich dann aber die große Chance zum Ausgleich. Nach einem Foul an Ahmad Khawatmi entschied der gute Schiedsrichter auf Strafstoß für die Oberharzer. Dennis Merck scheiterte aber am gegnerischen Torwart. So ging es in die Pause. Auch nach dem Wechsel blieb der Gast die aktivere Mannschaft. So dauerte es nicht lang, bis Andre Vollbrecht eine schöne Geyer-Flanke per Kopf in die Maschen setzte. Nun woogte das Spiel hin und her. Den letztlich entscheidenden Treffer erzielte aber die Othfresener Reserve. Eine hohe Flanke segelte durch den Zellerfelder Strafraum und wurde am langen Pfosten über die Linie gedrückt. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Ende.

Trainer Jens Bergmann:“Bedenkt man, dass beide Teams im Niemandsland der Tabelle stehen, war das Niveau doch ansehnlich. Unter dem Strich wäre ein Unentschieden gerecht gewesen.“

Für den FCZ spielten: Chr. Töpperwien, D.Müller, Meyer, Gevorkjan, D.Langer (Tillmanns), Merck, Hoffmann (Geyer), Oels, Lepa, Vollbrecht und Khwatami

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.