1. Herren, 09.03., FCZ – SV Hahndorf 7:1 (2:0)

Zu einem ungefährdeten Heimsieg kam der FC Zellerfeld gegen den SV Hahndorf. Beim 7:1 Sieg hatte der Gast keine Chance. Die zusammengewürfelteGästemannschaft verschanzte sich vom Beginn an am eigenen Strafraum und war auf Schadensbegrenzung aus. Erst Dennis Langer mit einer schönen Einzelaktion knackte den Gästeriegel in der 19.Minute zum 1:0. Danach verflachte das Spiel ein wenig, da die Hausherren zu umständlich im Spielaufbau waren. Doch gegen Ende der ersten Halbzeit wurden die Aktionen wieder zwingender. Einen schönen Paß von Ben Osei-Kwame drückte Frank Lepa schließlich aus Nahdistanz zum 2:0 Halbzeitstand über die Linie. Nach der Pause begann dann Einbahnstraßenfußball auf das Hahndorfer Gehäuse. Schnell stellte André Vollbrecht per Kopf auf 3:0. Im Anschluß ließ Frank Lepa einen Doppelpack zum 5:0 folgen. In der Folge wurden weitere Hochkaräter versiebt. René Schwarzkopf erhöhte schließlich per Foulelfmeter auf 6:0. Hier konnte Ben Osei-Kwame nur durch ein Foulspiel im Strafraum gebremst werden. Für das 7:0 zeichnete dann Daniel Müller verantwortlich. Leider kassierte man dann in der Schlusssekunde den Hahndorfer Ehrentreffer zum 1:7. Hier war man zu nachlässig.

Trainer Jens Bergmann:“Heute muß ich der Mannschaft ein Kompliment machen. Wir haben geduldig auf die sich bietenden Chancen gewartet und dann auch verwertet. Besonders in der zweiten Halbzeit war unser Spiel gut anzusehen. Jeder Spieler hat sich am Spiel beteiligt.“

Für den FCZ spielten: Töpperwien, Nonnhoff, Ernst, Osei-Kwame, Vollbrecht, Wichmann (Gevorkjan), D.Langer (St. Müller), Hoffmann, Schwarzkopf, Lepa (D.Müller) und Marcel Mengler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.