1. Herren, 09.04., TSG Jerstedt I – FCZ I 2:4 (2:3)

Gegen kampfstarke Jerstedter musste der FCZ ein dickes Brett bohren, um einen weiteren Sieg einzufahren. Dabei begann das Spiel maßgerecht für die Oberharzer. Bereits in der dritten Minute köpfte Sascha Ernst eine Langer-Ecke zur Oberharzer Führung. Aber der Gastgeber kam schnell zurück. Ein Abstimmungsfehler in der FC-Hintermannschaft ermöglichte den Ausgleich. Es ging munter weiter….Nun waren die Zellerfelder wieder dran. Souleymane Kone köpfte nach einem Freistoß die 2:1 Führung. Wieder Kone sorgte für das 3:1. Nach einer schnell ausgeführten Ecke zog er in „Robben-Manier“ quer zum 16er und schlenzte den Ball zum 3:1 ins Jerstedter Tor. Kurz vor dem Wechsel konnte die TSG allerdings nochmalig verkürzen. Ein schmeichelhafter Foulelfmeter musste herhalten. Nach der Pause sah man sich zunächst wütenden Jerstedter-Angriffen ausgesetzt, doch die Abwehr hielt. Auf der Gegenseite machte schließlich Frank Lepa alles klar. Nach einer Ecke von Andre Vollbrecht stand er goldrichtig sorgte so für den 4:2 Endstand. Nun heißt es am kommenden Mittwoch die schwere Hürde in Altenau zu meistern.

Für den FCZ spielten: Chr.Töpperwien, Jeddi (Vollbrecht) S.Ernst (Meyer), Gevorkjan, Y.Langer, Kone, Lepa, St.Müller, Balaciny, Hoffmann und Mengler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.