1. Herren, 09.06., FCZ I – SV Engelade/Bilderlahe 2:1 (1:0)

Zu einem verdienten Sieg kam die „1.“ gegen den nun feststehenden Aufsteiger in die Nordharzliga aus Engelade. Schon früh zeigten die FCer, dass man heute bereit war den Engeladern einBein zu stellen. Das Spielgeschehen spielte sich zunächst fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste ab. Immer wieder sahen die Zuschauer gut vorgetragene Angriffe, denen aber allesamt die letzte Präzesion fehlte. So kam der Gast dann besser ins Spiel und es entwickelte sich ein abwechslungsreiches, gutklassiges Spiel. Das die Oberharzer dann doch noch in Führung gingen, war einem energischen Nachsetzen von Marcel Mengler und Stefan Müller zu verdanken. Den Ball schnappte sich dann „Bäcker“ Vollbrecht und strebte allein auf den gegnerischen Torwart zu. Gegen seinen platzierten Schuß aus gut 14 Metern war er machtlos. Mit dem Pausenpfiff dann fast das 2:0. Simon Meyer kam nach einem Eckball mutterseelenallein aus 5 Metern zum Kopfball und nickte in die Arme des Torwarts. Auch nach der Pause spielte der FCZ konzentriert. Besonders die Rückwärtsbewegung war an diesem Tag glänzend. Doch leider wurden in der Vorwärtsbewegung viele Bälle/Chancen leichtfertig vergeben. Erst ein weiterer Treffer von „Bäcker“ Vollbrecht sorgte in der 78. Minute für die beruhigende 2:0 Führung. Doch ab diesem Zeitpunkt spielte man zu passiv und ließ sich in die eigene Hälfte drängen. Auch produzierte man mehrere, leichtfertige Foulspiele, so dass der Gegner zu vielen gefährlichen Standards kam. Eine Freistoßflanke führte schließlich in der 84. Minute zum 1:2 Anschlußtreffer. Dies sollte allerdings der einzige Treffer der Gäste sein. Die restliche Spieldauer überstand man schadlos.

Trainer Jens Bergmann:“Vor dem Spiel habe ich der Mannschaft nochmal klargemacht, dass man in den restlichen Saisonspielen gegen die Spitzenteams der Liga nochmal ein Ausrufezeichen setzen kann. Die Vorgaben wurde allesamt glänzend umgesetzt. Unter dem Strich steht ein verdienter Sieg“.

Für den FCZ spielten: Töpperwien, S. Ernst, Meyer, Schwarzkopf, Lepa, Kurs (Y. Langer), Marco Mengler (D.Langer), St. Müller, „Bäcker“ Vollbrecht, Hoffmann (Ghellam) und Marcel Mengler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.