1. Herren, 10.05., TSV Bredelem – FCZ 2:6 (1:2)

Zu einem verdienten Sieg kamen die Oberharzer beim TSV Bredelem. Trotz mehrerer Ausfälle hat die Truppe ein klasse Spiel gemacht und über die gesamte Spielzeit Ball und Gegner dominiert. Schon früh erzielte Daniel Müller die verdiente Führung. In der Folge wurden mehrere gute Möglichkeiten ausgelassen. Erst MItte der ersten Halbzeit erhöhte Frank Lepa auf 2:0. Die Angriffe der Gastgeber verpufften allesamt. Erst ein kapitaler Abwehrfehler mit dem Halbzeitpfiff ermöglichte dem TSV den Anschlusstreffer. Nach der Pause kontrollierte der FCZ weiterhin das Spiel. Frank Lepa traf aber nur die Latte. Auf der Gegenseite nutzte der TSV einen weiteren Fehler in der Zellerfelder Hintermannschaft zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Nun drohte das Spiel zu kippen, zu mal jens Kutscher nur kurze Zeit später mit einem Foulelfmeter am gegnerischen Torwart scheiterte. Doch wer nun dachte, der Gastgeber sei in der Vorhand sah sich getäuscht. Die FCer erhöhten nochmal die Schlagzahl und Tim Hoffmann erzielte mit einem Distanzschuß die abermalige Zellerfelder Führung. Als kurze Zeit später Armen Gevorkjan aus spitzem Winkel das 4:2 erzielte, war der Drops gelutscht. Ben Osei-Kwame und Dennis Langer stellten das Endergebnis her.

Trainer Jens Bergmann:„Wir haben über die gesamte Spielzeit ein gutes Spiel gemacht. Fast alle Vorgaben wurden verinnerlicht und umgesetzt. Nun wollen wir am Mittwoch den Aufsteigskandidaten Astfeld im heimspiel ärgern.“

Für den FCZ spielten: Töpperwien, Gevorkjan, Ernst, Meyer, Vollbrecht, D.Langer, Kutscher, Hoffmann, Osei-Kwame (Bentaleb), Lepa und D.Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.