1. Herren, 12.03., WSV Wiedelah – FCZ I 2:2 (1:1)

Mit einem hochverdienten Auswärtspunkt kehrte die „ERSTE“ aus Wiedelah zurück. Hätte man vor der Begegnung den Punkt dankend angenommen, trauerte man am Ende den vergebenen Konterchancen nach. Trotzdem steht unter dem Strich eine couragierte Auswärtsleistung und tadellose Mannschaftsleistung. Von Beginn stemmte sich der FCZ dem Wiedelaher Kombinationsspiel entgegen und übernahm nach und nach die Kontrolle auf dem tiefen Geläuf. Immer wieder wurde schnell in die Spitze gespielt, wo Mengler und Balaciny ständige Unruheherde waren. Nach 15 Minute startete Andre Vollbrecht im rechten Moment und nahm ein Zuspiel von Armen Gevorkjan auf und vollendete sein Solo zum 1:0. Danach drückte der WSV, doch die Zellerfelder Mannschaft hielt klasse dagegen. Erst eine Unachtsamkeit kurz vor der Pause ermöglichte dem WSV den schmeichelhaften Ausgleichstreffer. Auch nach der Pause diktierte der FCZ das Spiel und ging nach knapp einer Stunde wieder in Führung. Abräumer Marius Glade stocherte den Ball über die Linie. Aber die Führung hielt nur 5 Minuten und der WSV glich aus. Danach lief der WSV kopflos an und der FCZ konterte im Stile einer Klassemannschaft – aber nur bis zum 16er! Entweder kam der letzte Pass nicht an oder der Ballführende verdribbelte sich und übersah den besser postierten Mitspieler! Schade! Hier gilt es in den nächsten Trainingseinheiten anzusetzen, damit das Offensivspiel/Konterspiel zielstrebiger ausgespielt wird.

Für den FCZ spielten: Chr. Töpperwien, Jeddi, Oels, Meyer (Hoffmann), Langer, Vollbrecht, Gevorkjan, Kone, Glade, Balaciny und Mengler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.