1. Herren, 12.04., SG Altenau/Buntenbock I – FCZ I 3:0 (0:0)

Jäh gestoppt wurde die Zellerfelder Serie im Derby in Altenau. Konnte man die erste Viertelstunde zwar spielerisch überlegen gestalten, tat man sich in der Folge immer schwerer etwas Brauchbares zu schaffen. Auf der Gegenseite zog die gastgebende SG nun ihr schnörkelloses Spiel auf. Immer wieder wurde mit weiten Schlägen das Mittelfeld überbrückt. Mit dieser Spielweise kamen die FCer nicht zurecht. Schon in der ersten Halbzeit traf die SG zweimal Metall oder scheiterte am glänzend aufgelegten Christian Töpperwien im FC-Tor. Mit einem schmeichelhaften 0:0 ging es in die Pause. Nach der Pause wollten die FCer nun wieder das Heft an sich reissen und man versuchte auf dem aufgeweichten Platz zu spielen. Oftmals verstrickte man sich aber in Einzelaktionen oder der letzte Paß kam nicht an. So konnte die SG die harmlosen Offensivbemühungen der Zellerfelder immer wieder unterbinden und selbst Aktionen starten. Schließlich erzielte man Mitte der zweiten Halbzeit auch den verdienten Führungstreffer und konnte in den letzten 10 Minuten noch einen Doppelschlag zum verdienten, aber in der zu hohen, Sieg einfahren.

Für den FCZ spielten: Chr.Töpperwien, Gevorkjan, Meyer (Vollbrecht), Sascha Ernst, Y.Langer, Balaciny, Lepa, Oels (Merck), Kone, Hoffmann und Mengler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.