1. Herren, 16.06., TuS Clausthal-Zellerfeld – FCZ I 3:1 (2:1)

Leider geht man mit einer Niederlage in die wohlverdiente Sommerpause. Im Derby unterlag man beim TuS mit 1:3. Dabei begann das Spiel gut für die FCer. Aus einer guten Defensive konnten immer wiederNadelstiche gesetzt werden. Fast wäre Marcel Mengler gar das 1:0 gelungen. Aber er wurde beim Schuß zu weit abgedrängt. Doch auch der TuS war gefährlich. Doch auf beiden Seiten war das Visir noch nicht richtig eingestellt. Erst kurz vor der Halbzeit wurde es munter. Zuerst nutzte der TuS eine scharfe Eingabe zur 1:0 Führung, fast im Gegenzug egalisierte „Bäcker“ Vollbrecht eine dynamische Einzelaktion zum Ausgleich, Als sich beide Seiten schon mit einem 1:1 abgefunden hatten, ging der TuS mit 2:1 in Führung. Der Rechtsaussen vom TuS drang in den Strafraum ein und konnte von Marco Mengler nur durch ein Foul gebremst werden. Gräsler verwandelte zum 2:1. Nach der Pause war der FC die aktivere Mannschaft. Gleich mehrfach spielte man sich gefährlich in den TuS-Strafraum. Leider ohne Erfolg. Gefährliche Aktionen vom TuS konnten meist im Ansatz unterbunden werden. Ganz brenzlig wurde es für die FCer als Marco Kurs sich die zweite „Gelbe“ abholte und vom Platz musste. Nun war mehr Platz und man musste selbst das Risiko ein wenig erhöhen. Und genau in diese Phase fiel das 3:1 für den TuS. Nach einer Zellerfelder Ecke wurde die Rückwärtsbewegung nur halbherzig mitgemacht und man wurde zum 1:3 ausgekontert. Doch die FCer waren nur kurzzeitig geschockt. Man wolte unbedingt den Anschluß erzielen. Doch mehr als ein Abseitstor durch Marcel Mengler sollte nicht mehr gelingen. So schließt man die Saison mit Platz 8 ab.

Trainer Jens Bergmann:“Wir mussten heute einen hohen Laufaufwand betreiben. Leider haben einzelne Spieler heute nicht ihr wahres Können abrufen können, was es für uns noch schwerer machte. Unter dem Strich kann ich der Mannschaft aber keinen Vorwurf machen. Wir haben bis zum Schluß versucht das Blatt zu wenden. Aber es hat nicht gereicht. Nun sammeln wir uns und greifen nach der Sommerpause wieder an. Positiv ist anzumerken, dass die Truppe komplett zusammenbleibt. Auch Goalgetter Marcel Mengler hängt noch eine Saison dran.“

Für den FCZ spielten: Töpperwien, S. Ernst, Schwarzkopf, Meyer (A. Vollbrecht I), Marco Mengler, Kurs, D. Langer (Y.Langer), Hoffmann, St. Müller (Nonnhoff), „Bäcker Vollbrecht, Marcel Mengler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.