1. Herren, 17.04., FCZ I – MTV Bornhausen 2:1 (0:1)

Endlich wieder Heimspiel und ein Sieg ! Mit einer couragierten Leistung machten die Oberharzer den schwachen Auftritt vom Spiel unter der Woche in Altenau wett. Zwar übernahm das Spitzenteam aus Bornhausen zunächst die Initiative, doch nach und nach zeigten auch die Zellerfelder guten Fußball. So musste man schon in Führung gehen. Bassam Balaciny tankte sich gekonnt durchs Zentrum und hatte nur noch den Torwart vor sich. Aber er ließ sich abdrängen und verdaddelte die gute Gelegenheit. In der Folge hatten die Obeharzer die größeren Spielanteile, doch vermisste man die letzte Konsequenz. Auf der Gegenseite blieb der MTV durch Toptorjäger Makowski immer gefährlich. Makowski war es auch, der einen Abspielfehler der FCer dankend aufnahm, auf Torwart Töpperwien zusteuerte und sicher zur Gästeführung vollstreckte. Die Heimelf war kurzzeitig geschockt! Auch musste man kurz vor Halbzeit noch Kapitän Marcel Mengler tauschen. Eine schmerzhafte Jochbeinprellung machte ein Weiterspielen unmöglich. Die größte Ausgleichschance bot sich dann Andre Vollbrecht, der eine flache Hereingabe von Souleymane Kone nicht im Tor der MTVer unterbringen konnte. Nach der Pause spielte dann nur noch der FC. Erspielte man sich nun auch Gelegenheiten, die aber zunächst nicht genutzt wurden. Erst ein Rückpaß von Souleymane Kone auf Bassam Balaciny bedeutete den Ausgleich. Nur kurze Zeit später erzielte Frank Lepa gar aus dem Gewühl heraus die Zellerfelder Führung. Nun entwickelte sich ein offenener Schlagabtausch, wobei die FCer aber die klareren Chancen auf ihrer Seite hatten. Ein erlösendes 3:1 wollte aber nicht gelingen. So blieb es beim knappen, aber hochverdienten, 2:1 Heimerfolg.

Für den FCZ spielten: Chr. Töpperwien, Gevorkjan, Meyer, S.Ernst (Merck), Y.Langer, Kone, St.Müller, Lepa, Vollbrecht, Balaciny und Mengler (Hoffmann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.