1. Herren, 18.10., FCZ – MTV Bornhausen 6:3 (3:2)

Mit einem blauen Auge ist die „1“ gegen Bornhausen davon gekommen. Gegen stark ersatzgeschwächte Gäste führte man nach 33 Minuten klar mit 3:0. Die Tore erzielten Klaus-Dieter Oels, Andre Vollbrecht und Frank Lepa. Das Spiel lief nur auf das Bornhäuser Tor. Weitere Treffer lagen in der Luft. Doch in den folgenden 20 Minuten war der Wurm drin. Im Gefühl des sicheren Sieges wurde man nachlässig und gestattete dem MTV nach einem Mißverständnis in der Hintermannschaft das 1:3. In der 40. Minute fiel gar das 2:3. Ein Tackling verlegte der Schiedsrichter in den Strafraum und den fälligen Elfmeter verwandelte Jens Brandes sicher zum 2:3. Der Spielverlauf war auf dem Kopf gestellt. Direkt nach der Pause egalisierte der MTV die Partie. Völlig ungestört nutzte ein MTVer den Freiraum auf der linken FC-Abwehrseite und es stand 3:3. Nun woogte das Spiel hin und her. „KD“ Oels war es schließlich der mit seinem zweiten Treffer den FC auf die Siegerstraße brachte. Als Frank Lepa in der 79.Minute das 5:3 gelang, war die Partie gelaufen. Den Schlußpunkt setzte schließlich Dennis Merck, der ein Solo von der Mittellinie zum 6:3 Endstand abschloss.

Trainer Jens Bergmann:“ Unbegreiflich, wie wir nach 3:0 Führung das Spiel beinahe noch aus der Hand gegeben haben. Zum Glück haben wir uns in den entscheidenden Phasen wieder auf unser Spiel konzentriert und durch Dreh-und Angelpunkt „KD“ Oels das 4:3 erzielt. Danach gingen beim Gast die Köpfe runter. Es waren wichtige 3 Punkte, die wir auch unserem Teamgeist zu verdanken haben. Nächste Woche in Oker müssen wir nachlegen.“

Für den FCZ spielten: Chr. Töpperwien, D.Müller, Meyer (Marco Mengler), Gevorkjan, Averbeck, Glade, Oels (Kamowski), Martens (Hoffmann), Merck, Vollbrecht und Lepa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.