1. Herren, 20.10., SG Lutter/Hahausen – FCZ I 4:1 (2:0)

Ohne Punkte mussten die Zellerfelder die Heimreise in den Oberharz antreten. Im Spitzenspiel zog man bei der SG Lutter/Hahausen mit 1:4 den Kürzeren. Dabei kam mangut in die Partie und diktierte die erste Viertelstunde. Einige gute Chancen durch Lepa und Hoffmann konnten aber nicht genutzt werden. Auf der Gegenseite tat sich die SG schwer ins Spiel zu kommen. Erst eine Unachtsamkeit auf der linken Verteidigerseite der Oberharzer bescherte den Gastgebern die erste Chance, die auch prompt genutzt wurde. Nur kurze Zeit später stellte der Gastgeber auf 2:0. Wieder standen die Zellerfelder Pate. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Nach der Halbzeit stand eine andere Zellerfelder Mannschaft auf dem Platz. Endlich wurde Druck aufgebaut und die Lutteraner zu Fehlern gezwungen. Da man nun „aufmachte“ bekam die SG nun natürlich auch Platz zum Kontern. Das Spiel woogte nun in beiden Richtungen. Marcel Mengler war es schließlich, der die Zellerfelder auf 1:2 heran brachte. Nun war man dran. Doch eklatante Defensivfehler ermöglichten der SG zwei weitere Treffer. Nun war das Spiel verloren.

Trainer Jens Bergmann:“Auf Grund der letzten 3 Wochen, wo wir unzureichend gearbeitet haben, ist der Sieg für die SG verdient. Wir haben besonders in der ersten Halbzeit ein schlechtes Spiel gemacht. Im zweiten Abschnitt haben wir uns dann gesteigert. Aber es sollte nicht reichen.“

Für den FCZ spielten: Töpperwien, D.Müller (D.Langer), Schwarzkopf, S.Ernst, Gevorkjan, Vollbrecht, Lepa, Hoffmann, Meyer, Marco Mengler und Marcel Mengler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.