1. Herren, 21.04., FCZ I – SG Lutter/H. 0:2 (0:1)

Eine ganz unglückliche Niederlage musste gestern die 1. im Heimspiel gegen die SG Lutter/Hahausen hinnehmen. Über die gesamte Spielzeit machte man das Spiel und dominierte Ball und Gegner. Aber man versäumte es, die Tore zu erzielen. Dies machte der Gast besser und gewann glücklich mit 2:0. Aber zum Spiel: Die FCer hatten sich viel vorgenommen und wollten sich besser präsentieren als bei der 1:6 Niederlage am letzten Spieltag in Harlingerode. So übernahm man vom Anpfiff weg die Initiative. Viele gute Szenen wurden erarbeitet, doch der letzte Paß kam nicht an oder das Tor wurde nicht getroffen. Auf der Gegenseite lies der gast nur einmal aufhorchen. Ein direkter Freistoß aus 18 Metern klatschte an den Pfosten. Besser machte es die SG in der 10. Minute. Ein Eckball wurde nicht verteidigt und per Kopf aus Nahdistanz über die Linie gedrückt. Doch der FC schüttelte sich nur kurz und drückte den gast wieder in die eigene Hälfte. Dieses Bild blieb bis zum Halbzeitpfiff unverändert. Mehrere Hochkaräter konnten bis dahin nicht verwertet werden. Frank Lepa, Marco Mengler, Tim Hoffmann und, und, und trafen aussichtsreich das Ziel nicht. Auch nach der Pause war der FCZ spielbestimmend. Doch musste man in der 52. Minute einen Konter der SG zum 0:2 schlucken. Aber auch in der Folge riß man das Spiel wieder an sich und erspielte sich mehrere gute Chancen, die aber allesamt verpufften. Doch die Mannschaft gab nicht auf und glaubte noch an den Erfolg. Hoffnung keimte noch einmal in der 85. Minute auf, als man einen Foulelfmeter zugesprochen bekam. Doch es passte an diesem Abend ins Bild, dass Frannk Lepa am gegnerischen Keeper scheiterte. So blieb es bei der 0:2 Niederlage aus Zellerfelder Sicht.

Trainer Jens Bergmann:“ Die Mannschaft hat sich gut präsentiert und ein tolles Spiel abgeliefert. Leider hat sie sich nicht mit Toren belohnt. So ist die Niederlage unglücklich. Jetzt heisst es am kommenden Sonntag gegen Schlußlicht Oker zu Hause den ersten Erfolg in der Rückrunde einzufahren.“

Für den FCZ spielten: Töpperwien, Gevorkjan, Ernst (Averbeck), Willigeroth, Vollbrecht, Hoffmann, Osei-Kwame (Richter), Kutscher, D.Müller (Oels), Lepa und Marco Mengler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.