1.Herren, 21.05., TuS Clausthal-Zellerfeld I – FCZ I 1:1 (0:1)

Dank einer couragierten, engagierten Teamleistung konnte der FC Zellerfeld im letzten Saisonspiel ein leistungsgerechtes Unentschieden beim Meister auf der „Ringerhalde“ erzielen. Ohne den verletzten Kapitän Marcel Mengler und Spielmacher Stefan Müller bekamen die Zuschauer ein intensives Spiel zu sehen. Die FCer begannen aus einer massierten Defensive und versuchten das Zentrum dicht zu bekommen, was auch sehr gut gelang. In der ersten Halbzeit gab es keine nennenswerte Chance für den TuS zu verzeichnen. Das lag u.a. auch daran, dass Simon Meyer TuS-Torjäger Jonas Baumgarten über die komplette Spielzeit zur Bedeutungslosigkeit verurteilte. Die FCer versuchten immer wieder schnell über die Aussen zu spielen, um zum Erfolg zu kommen. Man hatte die rechte Abwehrseite des TuS als Schwachstelle ausgemacht. So fiel auch der Führungstreffer für den FCZ. Armen Gevorkjan war es schließlich, der den Ball aus dem Gewühl heraus ins TuS-Tor bugsierte. Unrühmlicher Höhepunkt war die minutenlange verletzungsbedingte Unterbrechnung von Sascha Ernst, der in seinem letzten Spiel für den FCZ nach einem Luftkampf benommen am Boden lag. Ein Krankenwageneinsatzt war notwending. Aber der Spieler ist schon wieder wohlauf. In der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel zunächst dahin. Doch ab der 60.Minute konnte sich der FC nur noch selten befreien. Zudem wurden die sich bietenden Konterchancen unsauber zu Ende gespielt. Auch die unsichere Spielleitung von Schiedsrichter Kreth tat nun merklich zur Intensität bei. So kam der TuS in der letzten Viertelstunde zum Ausgleich. Ein Hirschelmann-Freistoß segelte durch den FC-Strafraum und wurde von Stürmer Faour ins Netz geköpft. Als Armen Gevorkjan nur kurze Zeit später mit einer Schiedsrichterentscheidung nicht einverstanden war, zeigte ihm der Referee die zweite „Gelbe“. Damit erwies er seiner Mannschaft einen Bärendienst. Nun mussten 10 Blau-Weiß-Gelbe in den letzten 15 Minuten noch mehr ackern, um sich für die Leistung zu belohnen. Dies gelang auch vorzüglich. Zudem hatte FC-Stürmer Lamine Diaby in der Nachspielzeit noch einen „Sitzer“ auf dem Fuß. Nach einem Ballverlust vom TuS in der letzten Linie, versuchte er den TuS-Keeper vom Mittelkreis zu überwinden. Der Ball senkte sich nur knapp über dem TuS-Tor. So blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden. Abschließend gratuliert der FCZ dem TuS zur Meisterschaft und zum verdienten Aufstieg in die Nordharzliga. Auch konnte man dem scheidenden Trainer Jürgen Langer einen versöhnlichen Abschluß bereiten. Nun geht es am 30.06. unter der Leitung von Neu-Trainer Ditmar Hahn mit der Vorbereitung auf die neue Saison los.

Für den FCZ spielten: Chr. Töpperwien, Gevorkjan, Oels, Meyer, Y.Langer, Kone, Vollbrecht, S.Ernst (Diaby), Lepa, Balaciny und Hoffmann (Jeddi)

2 Gedanken zu „1.Herren, 21.05., TuS Clausthal-Zellerfeld I – FCZ I 1:1 (0:1)

  1. Siegfried Widera

    Mich interessiert,warum die 1.Mannschaft gute Ergebnisse erzielt und wiederum hohe Niederlagen kassiert.

    Antworten
    1. Jens Bergmann Beitragsautor

      Hallo Siegfried, aus Sicht des 1.Vorsitzenden war die Mannschaft in dieser Saison durch die schlechte Hinrunde total verunsichert, ob der eigenen Leistung. So war man in der Rückrunde oft davon abhängig wie man ins Spiel kam und welcher Kader zur Verfügung stand. Zum Schluß steht der Klassenerhalt, der lange Zeit auf wackligen Füßen stand. Für die neue Saison sollte die Zielsetzung lauten mehr Stabilität in die Leistung zu bekommen und vielleicht wieder ins oberer Mittelfeld zu gelangen. Danke für Deine Mail!
      Mit sportlichen Grüßen
      Jens Bergmann
      1.Vorsitzender

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.