1. Herren, 24.04., MTV Bornhausen – FCZ 6:2 (2:1)

Nix zu holen gab es beim Tabellendritten in Bornhausen. Wieder einmal musste man die Mannschaft umbauen, da gegenüber dem Bredelem-Spiel mehrere Leute fehlten. So kann natürlich keine Spielharmonie aufkommen. Trotz allem spielte man in der ersten Halbzeit noch recht gut. Zwar diktierte der heimische MTV eindeutig das Geschehen, doch ließ man einige Chancen liegen. Doch Mitte der ersten Hälfte ging der MTV mit 2:0 in Führung. Besonders im Mittelfeld fand man keine Zuordnung und lief dem Gastgeber fast nur hinterher. Hoffnung keimte gegen Ende der ersten Halbzeit auf, als Dennis Merck einen an Ahmad Khawatmi verwirkten Foulelfmeter zum 1:2 verwandelte. Dies war die letzte Aktion von Dennis Merck, der danach mit einer Oberschenkelzerrung ausgewechselt werden musste. So ging es dann auch in die Pause. Aber schnell erzielte der MTV nach dem Wechsel das 3:1. Ein unzureichendes Passspiel der Oberharzer spielte den MTV ins Geschehen. Weitere Treffer zum 5:1 waren die Folge. Aber die Oberharzer steckten nie auf und konnten kurz vor Schluß durch Andre Vollbrecht auf 2:5 verkürzen. Doch mit dem Schlußpfiff stellte der MTV auf 6:2.

Für den FCZ spielten: Chr. Töpperwien, D.Langer (Tillmanns), Meyer, Martens, Vollbrecht, Lepa, Gevorkjan, Oels (Kamowski) , Hoffmann, Merck (D.Müller), Khawatmi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.