1. Herren, 31.08., SV Hahndorf – FCZ 1:6 (1:4)

Zu einem ungefährdeten Auswärtssieg kam die „1“ beim SV Hahndorf. Nach einem Blitzstart führte man schon in der 1. Minute mit 1:0. Einen katastrophalenAbspielfehler in der Hahndorfer Hintermannschaft nutzte Frank Lepa zur Führung. Tim Hoffmann erhöhte in der 11. Minute nach feinem Zuspiel mit der „Pike“ auf 2:0. Kapitän Marcel Mengler schraubte in der 22. Minute das Ergebnis auf 3:0. Zwischenzeitlich erdrückte man die Gastgeber quasi im eigenen 16ner, ohne allerdings die sich bietenden Chancen zu weiteren Toren zu nutzen. Nach einer halben Stunde verflachte das Spiel dann ein wenig. Die Oberharzer nahmen Tempo raus und Hahndorf traute sich am Spiel teilzunehmen. Mit einem Flachschuß aus gut 25 Metern erzielte der SVH den Anschluß zum 1:3. Doch Marcel Mengler stellte mit seinem Treffer zum 4:1 noch vor der Pause den alten Abstand wieder her. Nach der Pause stellten sich die Zellerfelder tiefer und überließen den Platzherren die Initiative. In der Folge musste man gerade in der Anfangsphase zwei brenzlige Situationen überstehen, danach zogen die FCer das Tempo jedoch wieder an und kamen zu weiteren Chancen. Ein Erfolg blieb jedoch zunächst aus. Erst in den letzten 10 Minuten kam man zu zwei weiteren Treffern durch Frank Lepa und Marcel Mengler zuim Endstand von 6:1.

Trainer Jens Bergmann:“ Zwar mussten wir vor dem Spiel wieder berufsbedingt umstellen, doch meine Mannschaft ist einfach gleichmäßig besetzt, so dass wir dies super verkraftet haben. Wie besprochen, haben wir anfangs mächtig Dampf gemacht um das Spiel frühzeitig in unsere Bahnen zu lenken. Unter dem Strich steht ein gutes Spiel und ein ungefährdeter Sieg meiner Mannschaft.“

Für den FCZ spielten: Töpperwien, Ernst, D.Müller, D.Langer (Gevorkjan), A. Vollbrecht, „Bäcker“ Vollbrecht, Schwarzkopf, Kutscher (Marco Mengler), Hoffmann (Averbeck), Marcel Mengler und Frank Lepa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.