2. Herren, 03.04.2016, SG Lengde/Immenrode II – FCZ II 7:3 (3:2)

Im ersten Spiel nach der langen Winterpause unterlag die FC-Reserve mit 3:7 in Immenrode. Gegen die dortige Reserve konnte man über weite Strecken sehr gut mithalten, verlor am Ende aber mit 2-3 Tore zu hoch. Ohne personelle Probleme leisteten die Oberharzer dem Gastgeber starken Widerstand. Lag man schnell mit 0:1 in Rückstand, ließ man sich aber nicht vom Defensivkonzept abbringen und machte die Räume eng. So konnte man auch schnell ausgleichen. Simon Meyer nickte einen Geyer-Freistoß zum 1:1 ein. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem die personell aus dem Kader der „Ersten“ stark unterstützten Gäste zwei weitere Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1 erzielten. Aber wieder hatte der FC eine Antwort parat. Damian Kamowski drückte einen Meyer-Freistoß zum 2:3 ins Tor. Nach der Pause schwanden dann auf Oberharzer Seite die Kräfte. Dies nützte die SG zu drei weiteren Treffern zum zwischenzeitlichen 2:6. Doch die Entlastungsangriffe der FCer blieben stets gefährlich. Der ein- oder andere Hochkaräter wurden noch verschossen. „Ede“ Geyer konnte schließlich mit einen sehenswerten Distanzschuß den dritten Oberharzer Treffer erzielen. Doch den Schlußpunkt zum 3:7 setzten die Gastgeber. Unter dem Strich steht aien Leistung, auf die man aufbauen kann.

Für den FCZ spielten: S.Töpperwien, Willigeroth, Meyer, Frese, J.Langer, Merck, Martens, Pein, Ünsal, Kamowski, Bentaleb, Albrecht, Geyer und N.Blut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.