2. Herren, 05.04., TSV Münchehof II – FCZ II 4:2 (3:0)

Wieder einmal konnte man gut mithalten, dominierte gar die Partie, doch scheiterte man an der mangelnde Chancenverwertung. Von Beginn an erspielte sich der FCZ ein Übergewicht auf dem gut zu bespielenden Rasenplatz in Münchehof. Jedoch fehlte die letzte Zielstrebigkeit im letzten Drittel. Wie es gemacht wird, zeigte der gastgebende TSV. Von den vier Torschüssen im ersten Abschnitt, fanden drei den Weg ins Tor. Beim ersten Tor wurde eine hohe Flanke durch den Fünfmeterraum am langen Pfosten eingenickt. Das zweite Tor fiel durch einen Foulelfmeter und beim dritten Treffer wurde wiederrum eine lange Flanke von rechts über die Linie gedrückt. Alle noch so guten Zellerfelder Chancen wurden verdaddelt. In der zweiten Hälfte spielten dann nur noch die Oberharzer. Zuerst versenkte Sascha Ernst einen Foulelfmeter zum 1:3 und nur kurze Zeit später verkürzten die Oberharzer auf 2:3. Nun taumelte der TSV – aber er fiel nicht. Kurz vor Schluß konnte man einen Konter zum 2:4 abschließen und das Spiel war durch. Trotzdem steht wieder ein toller Auftritt der FCer.

Für den FCZ spielten: Auspurg, St. Ernst, W.Ernst, Bergmann, Albrecht, Blut, Geyer, S.Töpperwien, S.Ernst, Merck, J.Langer, Karatas, Moedi und Maoua

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.