2. Herren, 05.05. SV Göttingerode II – FCZ II 1:2 (1:2)

Bei hochsommerlichen Temperaturen fuhr die FC-Reserve einen verdienten Auswärtserfolg ein. Diesen brachte man bereits in der ersten Halbzeit unterDach und Fach. Praktisch spielten nur die FCer. Immer wieder angetrieben von Daniel Müller und El-Ayachi Ghellam rollte Angriff auf Angriff auf das Göttingeröder Gehäuse. So konnten Daniel Müller und Hamid Bentaleb für den FC Zellerfeld eine 2:0 Führung erzielen. Weitere Chancen wurden leichtfertig vertan. Auf der Gegenseite blieben die Angriffsversuche der Heimelf harmlos. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel daher der Anschlußtreffer aus heiterem Himmel. In der zweiten Halbzeit mussten die FCer die Abreise von Jens Bergmann und El-Ayachi Ghellam verkraften, die als Reserve zur 1. Mannschaft nach Bornhausen fuhren. Doch auch die Verbliebenen, angeführt von Harri Sennesch, machten in der 2. halbzeit einen tollen Job und brachten den Erfolg über die Runden.

Jens Bergmann:“ Die Wiedergutmachung für die 1:6 Klatsche aus dem Engelade-Spiel ist uns gelungen. Bei konsequenterer Ausnutzung der Chancen, wäre der Sieg noch höher ausgefallen. Kompliment an die Mannschaft, die dezimiert, den Vorsprung über die Zeit gebracht hat.

Für den FCZ spielten:“ Schiffner, Bergmann, D. Vollbrecht, Benecken, Willigeroth, Albrecht, Sennesch, D. Müller, Ghellam, Bentaleb, Blut, Sommer, S. Töpperwien und Fanelsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.