2. Herren, 05.10., FCZ II – VfB Dörnten II 2:5 (1:1)

Wieder einmal stark ersatzgeschwächt musste man auf mehreren Positionen umstellen. So steht unter dem Strich eine 2:5 Niederlagegegen die Reserve des VfB Dörnten. Danach sah es aber in der ersten Halbzeit nicht aus. Zwar machte der Gast mächtig Dampf, doch war man am Zellerfelder Strafraum mit dem Latein am Ende. Auf der Gegenseite versuchte der FCZ sein Heil im Konter. Einen davon schloß Patrick Schönfelder ab, der eine feine Hereingabe von Hamid Bentaleb verwertete. Doch bereits im Gegenzug glich der VfB aus. So ging es in die Pause. Die zweite Hälfte begann denkbar schlecht für die Oberharzer. Libero Jens Bergmann vertändelte einen Ball am eigenen 16er und der Gast hatte keine Mühe die 2:1 Führung zu erzielen. Nun wurde das Spiel der FCer ein wenig konfus. Dies nutzt der VfB zu den Treffern 3 und 4. Aber man steckte nicht auf und erzielte den 2 Treffer. Kurz vorher sah Hamid Bentalbe vom schwachen Schiedsrichter noch die gelb/rote Karte. Man spielte nun in Unterzahl. Mit dem 5:2 kurz vor Schluß machte der VfB den Sach entgültig zu.

Jens Bergmann: „Mit dieser 2:5 Niederlage müssen wir leben. Jeder hat sich heute ins Zeug gelegt und im Rahmen seiner Möglichkeiten alles gegeben. Aufgrund der vielen Ausfälle lag heute nicht mehr drin.“

Für den FCZ spielten: Schiffner, Bergmann, Töpperwien, Albrecht, Frese, Schönfelder, J.Langer, D.Langer, Richter, Bentaleb und Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.