2. Herren, 06.09., SC Harlingerode II – FCZ II 8:0 (5:0)

Wieder mit einer deutlichen Niederlage im Gepäck traten die FCer die Heimreise an. Doch das Ergebnis trügt ein wenig. Sämtliche Tore in der ersten Hälfte fielen nach dem selben Strickmuster. Langer Paß aus der Mitte auf den Flügel – Sprint bis zur Grundlinie – Rückpaß – Tor. Hier machten sich die enormen Schnelligkeitsvorteile der jungen Harlingeröder Mannschaft bemerkbar. Aber auch die FCer spielten mit und hatten durch Andre Albrecht und den Debutanten Dennis Vokuhl durchaus Einschußmöglichkeiten. Dieses Bild setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort. Der FC fand sogar noch besser ins Spiel und hatte durchaus große Ballbesitzzeiten und Chancen. Doch selbst das Ehrentor blieb verwehrt. Anzumerken bleibt das der FCZ ab der 65. Minute auch zu zehnt das Spiel fortsetzen musste. André Albrecht musste nach einem wiederholtem Foulspiel mit gelb/rot vorzeitig zum Duschen. Doch auch der Gast verlor kurze Zeit später einen Spieler mit glatt Rot. So hofft man nun in der nächsten Woche gegen den MTV Goslar zu Hause zu punkten.

Jens Bergmann:“Heute war schon eine deutliche Leistungssteigerung zu sehen. Aber unsere Probleme gegen lauf-und spielstarke Mannschaften sind natürlich gravieren. Trotzdem ist die Moral gut. darauf bauen wir auf.“

Für den FCZ spielten: S.Töpperwien, Bergmann, Albrecht, Vokuhl, Tillmanns, Auspurg, Oels, Ünsal, Geyer, Kräplin, Bentaleb und Schönfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.