2. Herren, 07.09., FCZ II – TSKV Goslar III 10:3 (7:1)

 

Nach einer Schrecksekunde in der 2. Minute kam die FC-Mannschaft auf Touren und fuhr einen Kantersieg ein. Wieder einmal war Trainer Bernd Blut vo

r dem Spiel zum Experemtieren gezwungen. Gleich mehrere Positionen mussten getauscht werden. So kassierte man auch in der 2. Minute den 0:1 Rückstand. Aber dies sollte der letzte gefährliche Schuß der Goslarer in der ersten Halbzeit sein. Angriff auf Angriff rollte auf das TSKV-Tor. Immer wieder inszenierten Ben Osei-Kwame, „KD“ Oels und Simon Meyer gefährliche Aktionen. So fielen die Tore fast im Minutentakt. Simon Meyer (4x), Hamid Bentaleb (2x) und Jürgen Langer stellten den Halbzeitstand auf 7:1. In der zweiten Halbzeit verflachte zunächst das Spiel und der Gast kam durch einen verwandelten Foulelfmeter zum 2:7. Doch Ben Osei-Kwame mit zwei Treffern und Mike Richter sorgten schließlich für die Treffer 8,9 und 10. Ein weiterer Gästeftreffer kurz vor Schluß fiel nicht mehr ins Gewicht. Anzumerken bleibt noch, dass der Gast nach dem 1:4 den Torwart tauschen musste. Da kein Ersatzspieler zur Verfügung stand musste ein Feldspieler ins Tor. Man spielte fortan zu zehnt. Außerdem wurde noch ein Spieler des TSKV kurz vor Schluß mit „Rot“ des Feldes verwiesen.

Trainer Bernd Blut:“ Der Gegner war nur ein Spielball. Das Ergebnis passt auch in der Höhe. Ich bin froh, dass sich kein Spieler verletzt hat. Die Aktionen der Gäste waren in einigen Situationen gefährlich.“

Für den FCZ spielten: Schiffner, Nonnhoff, Albrecht, Willigeroth, Töpperwien, Oels, Meyer, Osei-Kwame, Richter, Langer, Bentaleb, Stolzen und A.Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.