2. Herren, 11.10., FCZ II – SV Emekspor Langelsheim II 0:3 (0:0)

In einem Spiel auf Augenhöhe, war wieder einmal die zweite Halbzeit entscheidend für die Zellerfelder Niederlage. Nach einer guten ersten Halbzeit, wo man auch mehr Spielanteile als der Gast hatte, führte ein Doppelschlag kurz nach der Pause zum Langelsheimer Sieg. Die FCer konnten bei diesem Spiel personell wieder aus dem Vollen schöpfen. Neben Nico Stolzen und Malte Benecken gab auch Neuzugang Damian Kamowski sein Debut. Er war ein belebendes Element im Zellerfelder Spiel. Gleich mehrfach war er an gefährlichen Aktionen in der ersten Hälfte beteiligt. Das gute, konzentrierte Spiel galt gleichsam für die gesamte Zellerfelder Mannschaft. Ein guter Torwart Sebastian Töpperwien, ein sicherer Libero Jens Bergmann, gute Innenverteidiger Alexander Tillmanns und Nico Stolzen, mitspielende Aussen Vincent Heinrich und Jürgen Langer, aufmerksame „6er“ KD Oels und Ramazan Ünsal, gute Offensivspieler Hamid Bentaleb und Damian Kamowski machten ein sehr gutes Spiel. Nur der erlösende Treffer fehlte. Dies sollte sich rächen. Nach der Pause nutzten die Langelsheimer eine Ecke zur Führung, danach kam noch eine Tändelei im FC-Strafraum hinzu und schon stand es 2:0 für die Gäste. Das Spiel war gelaufen – musste man kurze Zeit später gar das 0:3 schlucken. Zwar versuchte man nochmal alles, doch ein Torerfolg sollte sich nicht einstellen. So trauerte man den vergebenen Chancen aus der ersten Hälfte hinterher und muß in der nächsten Woche zum Spitzenteam des TSKV Goslar II reisen.

Für den FCZ spielten: S.Töpperwien, Sommer, Stolzen, Tillmanns, Heinrich, J.Langer, Oels, Ünsal, Karatas, Bentaleb, Kamowski, Albrecht, Benecken und Auspurg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.