2. Herren, 12.05., FCZ II – FC Gr. Döhren II 0:1 (0:1)

Eine ganz starke Leistung der Zellerfelder Reserve reichte zwar nicht zum Punktgewinn, doch wurde der feststehende Aufsteiger vom FC Gr. Döhren über die gesamte Spielzeit mächtig geärgert. Mit einer massierten Defensive versuchten die Oberharzer das Spielfeld eng zu machen und auf Konter zu setzen. Dies ging auch fast auf. Zwar musste man schon nach zwei Minuten eine Schrecksekunde überstehen, aber danach hatte man das Spiel unter Kontrolle. Die Groß Döhrener Reserve verzettelte sich in Einzelaktionen und rieb sich mit dem souveränen Schiedsrichter in Diskussionen auf. Fast wäre man sogar in Führung gegangen. Einen schnell vorgetragenen Konter konnte der freistehende Ramazan Ünsal aus 16 Metern aber nicht im Gästetor unterbringen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit nutzte der Gast ein Mißverständnis in der Zellerfelder Hintermannschaft zur 1:0 Führung. Auch nach der Pause änderte sich das Bild nicht. Die FCer standen tief und der Gast rannte kopflos an. Chancen für die Döhrener blieben nach wie vor Mangelware. Aber auch der Gastgeber war nicht in der Lage weitere Chancen herauszuspielen. So blieb es am Ende beim knappen Sieg des FC Gr. Döhren. Aber die Leistung der Platzherren war erstklassig. Ein Gesamtlob an das Team!

Jens Bergmann:“Heute haben wir mit geballter Routine dem Gegner den Spaß am Fußball genommen. Jeder Spieler hat über die gesamte Spielzeit an seiner Leistungsgrenze gespielt. Auch wenn aus der Rückrunde erst vier Punkte zu Buche stehen, ist doch eine Leistungssteigerung von Spiel zu Spiel zu erkennen.“

Für den FCZ spielten: Schiffner, Sommer, W.Ernst, Bergmann, Willigeroth, Heinrich, Oels, Ünsal, J.Langer, Richter, Bentaleb, N.Stolzen und Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.