2.Herren, 15.04., SG Jerstedt/Dörnten – FCZ II 4:2 (1:1)

Ohne angesetzten Schiedsrichter fing das Spiel schon gut an. Trotz personellen Engpass gingen die FCer gar in Führung. Eine schöne Flanke von Samassi verwandelte Ola im Stile eines Torjägers zur 1:0 Gästeführung. Als man dann vermeintlich auf 2:0 erhöhte war die Freude groß. Doch der Schiedsrichter pfiff den Treffer wegen Torwartbehinderung zurück. Diese Meinung hatte er exklusiv. Nun war ein Bruch im Spiel und der Gastgeber konnte noch vor der Pause schmeichelhaft ausgleichen. Der FCZ war eindeutig besser, verstrickte sich aber in Einzelaktionen, Diskussionen untereinander, mit den Gastgebern, mit dem Schiedsrichter – quasi, es wurde nur noch erzählt und kommentiert…3.Kreisklasse halt. In der zweiten Halbzeit wurde man kalt erwischt. Ein Tor des Monats brachte Jerstedt schnell die 2:1 Führung. Aber man fing sich wieder auf Zellerfelder Seite und begann wieder Fußball zu spielen. Doch man blieb in der Offensive wieder einmal vieles schuldig. Auf der Gegenseite ermöglichte Keeper Auspurg mit einem katastrophalen Klärungsversuch der SG die 3:1 Führung. Das Spiel schien gelaufen. Doch ein an Arno Löe verwirkter Foulelfmeter brachte den 2:3 Anschlußtreffer. Atif verwandelte sicher. Man war wieder dran. Aber wieder Keeper Auspurg stand Pate beim vierten Jersdteter Treffer. Bei einem Flachschuß aufs Tor „säbelte“ er am Ball vorbei und es stand 4:2, was auch gleichzeitig der Endstand war.

Für den FCZ spielten: Auspurg, St.Ernst, Dali, Bergmann, P.Müller, Bentaleb, Atif, Etterer, Nabi, Samassi, Ola und Löwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.