2.Herren, 15.10., FCZ II – TSV Münchehof II 3:3 (1:0)

Da der angesetzte Schiedsrichter nicht zum Spiel erschien, einigten sich beide Mannschaften auf Co-Trainer Michael Rutzen vom FCZ. Um es vorweg zu nehmen, er machte seine Sache insgesamt gut, was ein Großteil der TSV-Spieler aber anders sah. Der FCZ begann stark und dominierte die erste Hälfte eigentlich nach Belieben. Auf Zellerfelder Seite gab Aayush Sarma als Innenverteidiger ein starkes Debüt. Aber auch die anderen Spieler lieferten von Beginn an ein starkes Spiel. So konnte Tim Hoffmann schon nach sieben Minuten mit einem Distanzschuß die Führung für die Oberharzer erzielen. Auch danach lief das Spiel nur auf das TSV-Tor. Doch die FCer überboten sich im Auslassen der klarsten Torchancen. Torschüsse der TSVer gab es bis zum Pausenpfiff nicht zu verzeichnen. Normalerweise musste man schon zur Pause eine höhere Führung herausschießen. Dieses Bild änderte sich nach dem Wechsel. Die FCer ließen sich nun zurückdrängen und überließen dem TSV Münchehof unverständlicherweise Ball und Spiel. Ein Doppelschlag des TSV in der 56. und 60. Minute stellte den Spielverlauf bis dahin auf dem Kopf. Doch Daniel Auspurg konnte in der 65. Minute eine scharfe Hereingabe zum 2:2 über die Linie drücken. Als Samassi in der 78. Minute wieder die Zellerfelder Führung erzielte, dachten alle, der Sieg wäre wieder greifbar. Doch mit einem direkten Freistoß n der 83. Minute glich der TSV wieder aus. Bei diesem Ergebnis blieb es auch.

Für den FCZ spielten: S.Töpperwien, Böhm, Muchaier, Sarma, F.Martens, Ilsemann, Hoffmann, Hirschelmann, Dali, Bentaleb, Samassi, J.Langer, Albrecht und Auspurg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.