2. Herren, 18.10., TSKV Goslar II – FCZ II 14:0 (6:0)

Wieder einmal stark verändert kassierte die „Zweite“ eine derbe Klatsche beim Auftiegskandidaten TSKV Goslar. Heute musste man gar auf 6 Positionen zur Vorwoche umstellen. Und nach 30 Sekunden war das taktische Konzept schon über den Hauffen geworfen. Schnell lag man durch einen berechtigten Foulelfmeter 0:1 hinten. Auch in der Folge sahen die FC-Spieler meist nur die Hacken der Gegenspieler. So schraubte der TSKV das Ergebnis bis zur Pause auf 6:0. Trotz allem spielte man aber mutig mit und igelte sich nicht am eigenen Strafraum ein. In der zweiten Halbzeit setzte sich der Sturmlauf der Goslarer fort. Weitere 8 Treffer musste man hinnehmen. Trotz allem hat man sich wacker und ohne Auswechselspieler geschlagen.

Jens Bergmann:“Wieder einmal mussten wir stark umbauen und sind zudem noch ohne Ersatzspieler angetreten. Es macht sich bemerkbar, wenn der Gegenspieler voll im Saft steht. Wir waren in allen Belangen unterlegen und das Ergebnis geht in Ordnung. Jetzt haben wir eine Woche Pause und hoffen, dass im nächsten Spiel wieder Alternativen zur Verfügung stehen. Stand jetzt haben wir bereits 30 Spieler in der „2“ eingesetzt.

Für den FCZ spielten: S.Töpperwien, Bergmann, Tillmanns, Steffen, Auspurg, Vokuhl, Ünsal, Kräplin, Albrecht, Kamowski und Bentaleb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.