2. Herren, 20.10., TSV Herrhausen – FCZ II 9:1 (4:0)

Mit dem letzten Aufgebot (ohne 6) und ohne Auswechselspieler angereist, ging es für die Oberharzer schon von Beginnan nur um Schadensbegrenzung. Konnte man sich bis zur Halbzeit noch wacker halten, kam es in der 2. Halbzeit knüppeldick für die Zellerfelder. Weitere 5 Gegentreffer waren die Folge. Man konnte sich noch bei Torwwart Detlef Schiffner bedanken. Mit mehreren Paraden verhinderte er eine zweistellige Niederlage. Bedanken muss man sich auch bei mehreren Spielern (Rene Wulf, Yannic Langer und Malte Benecken), die „aus der kalten Hose“ gespielt haben. Bedauerlich sind die kurfristigen Absagen einzelner Spieler. Scheinbar hat nicht jeder Spieler kapiert, auf welchem Platz man steht. Schade !!!

Trainer Jürgen Langer:“Von beginn an standen wir auf verlorenem Posten. Neben der Tatsache, dass wir nur mit 11 Spielern angereist sind, mussten wir auch noch 2 angeschlagene Spieler verkraften. Trotzdem ziehe ich den Hut, vor den Spielern, die sich gestern in den Dienst der Mannschaft gestellt haben.“

Für den FCZ spielten: Schiffner, Töpperwien, Willigeroth, Benecken, Y.Langer, J.Langer, Frohme, Richter, Wulf, Bentaleb und Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.