2. Herren, 22.08., FC RW Rhüden II – FCZ II 6:1 (3:0)

Mit einer 1:6 Auftaktniederlage kehrten die FCer in den Oberharz zurück. Gegen eine spiel-und lauffreudige Rhüdener Mannschaft geriet man schon früh ins Hintertreffen. Bereits in der 8. Minutenetzten die Gastgeber zum 1:0 ein. Auch in der folgenden Spielzeit sahen sich die Zellerfelder zumeist in die Defensive gedrängt. Erst Mitte der ersten Halbzeit gelang es, sich ein wenig zu befreien. Es gab sogar ein paar Möglichkeiten. Doch Mike Richter und Danile Wichmann verzogen aussichtsreich. Kurz vor der Halbzeit nutzte die Heimelf dann zwei Aussetzer in der Zellerfelder Hintermannschaft zur 3:0 Pausenführung. Direkt nach der Halbzeit gelang gar das 4:0. Aber in der folgenden Spielzeit schalteten die Rhüdener einen Gang zurück und der FCZ kam besser ins Spiel. Immer wieder war es Mike Richter, der ein steter Unruheherd war und die Rhüdener Hintermannschaft beschäftigte. Leider konnte er einem an ihm selbst verursachten Foulelfmeter aber nicht verwandeln. Kurze Zeit später behielt er aber den Überblick und bediente den mitgelaufenen Ayachi Ghellam, der zum Zellerfelder Ehrentreffer einschob. Leider ließen aber in der Folge die Kräfte bei den Zellerfelder nach, so dass die Platzherren noch zwei Treffer zum 6:1 Endstand nachlegten.

Jens Bergmann:“ Gegen diese Rhüdener Mannschaft wird jeder Gegner in unserer Klasse Probleme bekommen. Sie waren uns im Tempo und Spielwitz eindeutig überlegen.“

Für den FCZ spielten: Schiffner, Willigeroth, Töpperwien, W. Ernst, Butschkau, Bergmann, J.Langer, Richter, Fanelsa, Wichmann, Albrecht, Grenzdörfer, Ghellam, Blut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.