2. Herren, 25.08., FCZ II – FC Gr. Döhren II 4:3 (3:1)

Zum ersten Sieg kam die Zellerfelder Reserve mit 4:3 gegen den FC Gr. Döhren. Obwohl man schon schnell mit 0:1 zurück lag, fandman schnell wieder ins Spiel und drehte das Spiel bis zur Pause auf 3:1. Mike Richter war es vorbehalten mit einem Hattrick für die Zellerfelder Pausenführung zu sorgen. Als kurz nach Wiederbeginn Mirko Butschkau auf 4:1 stellte, schien das Spiel gelaufen. Nun wechselten die Zellerfelder munter die Spieler und die Positionen. Es konnte ja eigentlich nichts mehr passieren. Doch weit gefehlt. Innerhalb kürzester Zeit konnte der Gast zwei Treffer erzielen und auf 3:4 verkürzen. So wurde das Spiel ab der 70. Minute zur wilden Abwehrschlacht. Letztendlich reichte es aber und die FCer konnten den Sieg über die Ziellinie retten. Nun geht es am kommenden Freitag in der nächsten Pokalrunde zu Hause gegen die starke Rhüdener Reserve.

Jens Bergmann:“Ein sicher geglaubter Sieg geriet in ernsthafter Gefahr. Durch die vielen Wechsel brachten wir uns aus dem Rhythmus. Konnten uns aber fangen und schließlich einen Sieg einfahren.“

Für den FCZ spielten: Schiffner, S. Töpperwien, Sommer, Frohme, Grenzdörfer, Bergmann, Albrecht, Willigeroth, Richter, Langer, Fanelsa, Butschkau und Blut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.