C-Junioren, 10.09., VfL Oker – FCZ 4:2 (3:1) (POKAL)

Nach einer klasse Leistung musste sich der Zellerfelder Nachwuchs dem VfL Oker mit 2:4 geschlagen geben. Nicht wiederzuerkennen waren die Oberharzer gegenüber dem schlechten Auftretenan gleicher Stelle von vor 14 Tagen (1:13 Niederlage). Zwar lag man wieder nach 2. Minuten mit 0:1 im Rückstand, doch davon ließ man sich nicht schocken. Man spielte in der Folge mutig nach vorn und erarbeitete sich auch Chancen. Joshua Böhm scheitere mehrfach aussichtsreich. Aber auch die anderen Spieler rackerten um jeden Ball. So sahen die Zuschauer ein vollkommen ausgeglichenes Spiel. Leider kassierte man Mitte der ersten Halbzeit nach einem Mißverständnis zwischen Lukas Vollmer und Torwart Alexander Grätz (machte seine Sache ausgezeichnet) das 0:2. Doch bereits im Gegenzug markierte Joshua Böhm den Anschlußtreffer. Als man sich auf die Pause eingestellt hatte, erzielte der VfL den dritten Treffer. Nach einer schnell ausgeführten Ecke waren die FCer unsortiert und es schlug ein. In der zweiten Halbzeit erspielten sich beide Teams wieder Chancen, wobei das Chancenplus eindeutig auf Seiten der Oberharzer lag. Aber leider trafen Isabeau Bergmann, Joshua Böhm, Lars Kossack, u.s.w. nicht ins Tor. Aber jeder versuchte sein Bestes. In der Abwehr standen Lukas Vollmer, Lukas Böhm und Fabian Petzold wie ein Bollwerk. In der Mitte schufteten Isabeau Bergmann und Joshua Böhm um jeden Ball und vorn bemühten sich Lars Kossack, Gero Hütcher und Julian Reim nach Kräften. Und was aufs Tor kam, war ein sichere Beute von „Katze“ Alexander Grätz. Diese Einstellung wurde kurz vor Schluß auch belohnt. Julian Reim zog von der Strafraumgrenze ab und es stand 2:3. Nun warf man alles nach vorn, um ins 11-Meter-Schießen zu kommen. Leider wurde man mit dem Schlußpfiff zum 2:4 ausgekontert. So unterlag man nach starker Leistung dem VfL Oker. Trotzdem waren die migereisten Fans begeistert, ob der Leistung der Zellerfelder. Weiter so !!!

Für den FCZ spielten: Alexander Grätz, Lukas Böhm, Lukas Vollmer, Fabian Petzold, Isabeau Bergmann, Joshua Böhm, Lars Kossack, Julian Reim und Gero Hütcher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.