1. Herren, 02.06., FCZ I – SG Braunlage/H. 0:4 (0:2)

Eine deutliche Niederlage bezog der FCZ gegen die SG Braunlage/Hohegeiß. Durch diesen Sieg sind die Hochharzer in die Nordharzliga aufgestiegen. Doch das Spiel begann gut für den FCZ. VonBeginn an entwickelten die FCer Dauerdruck auf das Braunlager Tor. In der 11. Minute gab es dann die große Chance zur Führung. Marcel Mengler wurde im Strafraum gefoult. Doch der gefoulte Spieler trat selbst an und traf nur den Pfosten. Im Gegenzug gab es dann die Antwort von der SG. Ein Abstimmungsfehler in der Zellerfelder Hintermannschaft wurde eiskalt zur 1:0 Führung genutzt. Aber die Zellerfelder ließen sich nicht beirren. Angriff auf Angriff rollte auf das Braunlager Tor. Doch mitten in diese Druckphase erzielte der Gast das 2:0. Ein weiterer Zurodnungsfehler ist diesem Tor vorangegangen. In der zweiten Halbzeit wollte man nun aber das Blatt noch wenden. Doch schnell erzielten die Braunlager das 0:3. Nun gingen die Köpfe runter. Nur selten gab es noch durchdachte Offensivbemühungen. Der Gast aus Braunlage war nun eindeutig Herr im Haus. So fiel auch das 4:0 nicht unverdient. Unter dem Strich steht wieder eine Niederlage, die nicht hätte sein müssen.

Trainer Jens Bergmann:“ Wer weiß, wie das Spiel ausgeht, wenn wir den Elfemeter rein machen. Doch im Rückstand war es schwer, gegen diese abgezockte Truppe wieder ins Spiel zu kommen.“

Für den FCZ spielten: D. Langer, Kurs (Nonnhoff), Schwarzkopf (S. Ernst), Lepa, Y. Langer, Osei-Kwame, Ghellam, „Bäcker“ Vollbrecht, Kräplin (Meyer), Marco Mengler, Marcel Mengler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.