1. Herren, 27.10., TSG Bad Harzburg II – FCZ I 5:1 (2:0)

Bad Harzburg ist kein gutes Pflaster für den FCZ! Wieder einmal kassierte man die obligatorischen 5 Gegentreffer und machte sich mit einer vollauf verdienten 1:5 Niederlage auf die Heimreise. Schonnach drei Minuten war das taktische Konzept über den Haufen geworfen. Mit dem ersten Angriff netzten die Gastgeber zur Führung ein. In der Folge war zwar jeder Spieler bemüht ins Spiel zu finden, doch es sollte nicht recht gelingen. Zu groß waren die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen. Fast jeder Ball wurde lang geschlagen und war eine sichere Beute der Harzburger. Das 0:2 fiel kurz vor der Halbzeit. Nachdem die FCer mehrmals die Chance hatten den Ball zu klären und dies nicht geschafft wurde, flankten die TSGer den Ball nach innen und ein Stürmer konnte nur auf Kosten eines Fouls gebremst werden. Der folgende Elfmeter wurde sicher verwandelt. In der zweiten Halbzeit hatte man sich vorgenommen mit flachen Bällen wieder ins Spiel zu finden. Doch auch dies gelang nur ansatzweise. Die Harzburger stellten sich nun tiefer und ließen die planlos anlaufenden Oberharzer kommen und verlegten sich aufs Konterspiel. Weitere drei Treffer waren die Folge. Marcel Mengler gelang noch die Ergebniskosmetik zum 1:5.

Jens Bergmann:“ Wieder einmal hat sich gezeigt, dass die Spielvorbereitung nicht erst 2 Stunden vorm Spiel beginnt. So kamen wir nicht in die Partie. Das schnelle Gegentor hat uns aus der Bahn geworfen. Nun müssen wir in der nächsten Woche im Heimspiel gegen Liebenburg unbedingt wieder anschreiben.“

Für den FCZ spielten: Töpperwien, Lepa, Nonnhoff, Meyer, Vollbrecht, Osei-Kwame (St. Müller), D. Müller, Marco Mengler, Hoffmann, Gevorkjan und Marcel Mengler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.