2. Herren, 13.04., VfL Liebenburg II – FCZ II 3:3 (1:1)

Mit einem Unentschieden trat die Zellerfelder Reserve die Heimreise in den Oberharz an. Nur mit 11 Spielern angereist, hatman lange Zeit am „Dreier“ geschnuppert, musste aber noch den Ausgleich hinnehmen. Im Gegensatz zur Vorwoche musste der FCZ auf insgesamt 5 Positionen umstellen. So war der Spielaufbau auch recht schleppend. Gegen Mitte der ersten Halbzeit musste man gar das 0:1 schlucken, doch Kevin Kräplin hatte kurz vor der Halbzeit mit dem Ausgleich die richtige Antwort parat. Nach der Pause kam der FCZ gut ins Spiel. Andre Albrecht mit einer direkt verwandelten Ecke und Kevin Kräplin mit einem Elfmeter stellten die 3:1 Gästeführung her. Doch nun schwanden die Kräfte. In den letzten 10 Minuten kassierte man noch zwei Gegentreffer zum 3:3. Unter dem Strich steht eine tadellose kämpferische Leistung der Blau-Weiß-Gelben und in verdienter Punktgewinn.

 

Für den FCZ spielten: Schiffner, Oels, Benecken, Töpperwien, Willigeroth, Wulf, Kutscher, Kräplin, Bentaleb, Albrecht und A. Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.