2. Herren, 21.09., FCZ II – MTV Astfeld II 1:2 (1:1)

 

Mit leeren Händen standen die Zellerfelder nach der Schlammschlacht gegen die 2. Mannschaft des MTV Astfeld. Pünktlich zu Spielbeginn öffnete der Himmel seine Schleusen und es regnete

in Strömen. Doch die FCer ließen sich davon nicht abschrecken. Sofort übernahm man die Initiative und spielte richtig gut. Aber der Abschluß wollte nicht klappen. Mike Richter, Hamid Bentaleb, Manuel Willigeroth, usw. scheiterten aussichtsreich. Auch der Gegenseite wurden die Astfelder Angriffe bereits im Keime erstickt. Absolut kein Torschuß in den ersten 30 Minuten. Aber aus dem Nichts fiel der Astfelder Führungstreffer. Eine klare Abseitsstellung wurde vom Schieri nicht geahndet und es stand 0:1. Kurz vor dem Pausenpfiff aber erzielte Hamid Bentaleb den verdienten Ausgleich. Nach der Pause änderte sich das Bild nicht. man setzte sich im 16er des MTV fest. Aber auch weiterhin übertraf man sich im Auslassen klarster Torchancen. Der Aufwand war riesig. Aber ein Torerfolg klappte nicht. So kam es, wie immer im Fußball. Wer die Tore vorne nicht macht – bekommt sie hinten. Ein Mißverständnis in der Zellerfelder Hintermannschaft führte zu einem Freistoß für die Astfelder und dieser fand den Weg durch freund und Feind zum 2:1 Siegtreffer. Weitere Bemühungen auf Zellerfelder Seite blieben unbelohnt.

Trainer Bernd Blut:“ Man kann der Mannschaft keinen Vorwurd machen. Sie hat alles versucht. Leider blieb der Torerfolg aus. Ansonsten war es, angesichts der Platzverhältnisse, ein gutes Spiel von unserer Seite.“

Für den FCZ spielten: Schiffner, Oels, Töpperwien, Albrecht, Willigeroth, Schönfelder, Grenzdörfer, Averbeck, Solvie, Richter, Bentaleb und A.Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.