2. Herren (POKAL), 30.08., FCZ II – FC RW Rhüden II 3:5 (1:4)

Gegen die „Übermannschaft“ vom FC RW Rhüden war Endstation im Pokal. Man lieferte ein Klassespiel  und verlor nur 3:5. Nach gut einerhalben Stunde lag man 0:2 im Rückstand, ehe Jens Bergmann einen Leichtsinnsfehler der Rhüdener Hintermannschaft mit dem Zellerfelder Anschlußtreffer bestrafte. Leider kassierte man bereits im Gegenzug das 1:3. Mit dem Halbzeitpfiff gelang dem Gast gar das 1:4. Das Spiel war gelaufen. In der Halbzeit nahm man sich vor, weiterhin diszipliniert, defensiv zu spielen. Dieses Vorhaben wurde auch 100%ig umgesetzt. Christian Grenzdörfer war es vorbehlaten in der 55. Minute nach einem Eckball das 2:4 zu erzielen. Doch wieder hatten die Gäste eine Antwort parat. In der 59. Minute konnte André Albrecht seinen Gegenspieler nur auf Kosten eines Foulspiels bremsen. Der fällige Strafstoß wurde sicher verwandelt. Für den Endstand sorgten dann wieder die Platzherren. Wieder wurde ein Fehler der Rhüdener Hintermannschaft bestraft. Kevin Kräplin traf.

Jens Bergmann:“Das war heute unser bestes Saisonspiel. Jeder hat sich an seine Aufgabe gehalten und über 90 Minuten dem Gegner Paroli geboten. Klasse!“

Für den FCZ spielten: Schiffner, Töpperwien, J. Langer, Frohme, Willigeroth, Albrecht, Solvie, Grenzdörfer, Bergmann, Kräplin, Wichmann, Blut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.