Bericht zur JHV

 

Zur Jahreshauptversammlung 2013 konnte der 1. Vorsitzende Jens Bergmann neben 36 (20% der Mitglieder !, Mitgliederstand per 31.12. = 180)) anwesenden Mitgliedern auch den stellvertretenden Bergstadt-Bürgermeister Richard Schulze

und den Ehrenpräsidenten des FC Zellerfeld, Alfred Bergmann begrüßen. Im Mittelpunkt der diesjährigen Versammlung stand die Aussprache über die sportliche Entwicklung der Jugend und Herrenmannschaften. Hier konnte der Fachwart Herren, Jürgen Langer, der Versammlung mitteilen, dass man in der abgelaufenen Saison 2011/12 souverän die Qualifikation für die Nordharzklasse geschafft hat. In der laufenden Spielzeit hinkt man den Erwartungen zwar hinterher, aber man hat die Hoffnung auf eine bessere Platzierung (jetzt 7.) noch nicht aufgegeben. Mit Stolz erwähnte er auch die 2. Mannschaft. Diese Truppe spielt in der 3. Kreisklasse eine gute Rolle. Positiv hervorzuheben ist, dass der FC Zellerfeld als einer von wenigen Vereinen im NFV-Kreis Nordharz noch in der Lage ist, 2 eigenständige Mannschaften für den Spielbetrieb zu melden. Auch für den Jugendbereich konnte Fachwart Urban Klich der Versammlung nur Positives berichten. Neben einer eigenständigen 9er D-Jugend gelang es zur Wintersaison auch eine Bambini-Mannschaft auszubauen. Auch im Jugendbereich sind die Aussichten für die kommende Spielzeit gut. Beide Vorstandsmitglieder dankten abschließende noch einmal den Freunden, Gönnern und Sponsoren des FCZ für deren Unterstützung. Ohne deren Hilfe wäre Vieles nicht möglich.
Die Fachwartin für die Damengymnastik Monika Spitzer berichtete den Anwesenden, dass sich die Gymnastikgruppe des FC Zellerfeld im abgelaufenen Jahr stabilisiert hat. In der Regel nehmen zwischen 12-15 Damen an der wöchentlichen Übungsstunde teil. Hier wird aber noch Verstärkung gesucht. Man trifft sich immer Dienstags um 19 Uhr in der kl. Stadthalle.
Kasswart Rene Reschofsky war es vorbehalten, der Versammlung die Zahlen des abgelaufenen Jahres zu präsentieren. Trotz aller Anstrengungen gelang es dem Verein nicht, dass Jahr 2012 positiv abzuschließen. Ein leichtes Minus in dreistelliger Höhe steht zu Buche. Doch durch den Vortrag aus dem vergangenen Jahr gelang es noch eine zufreidenstellende schwarze Zahl zu schreiben. Reschofsky forderte die Versammlung auf, sich Gedanken über die zukünftige Nutzung der erneuerbaren Energien zu machen. Da man jetzt knapp 5.000,–€ im Jahr an die jeweiligen Versorger zahlt, gilt es hier sich Gedanken über die Zukunft zu machen. Dieses Problem hat bereits der SV Rammelsberg in seiner letzten Jahreshauptversammlung hitzig erörtert.

Doch neben den Berichten konnte der Verein auch verdiente Mitglieder für langjährige Treue zum Verein ehren. Neben Dominik Kopicki, Simon Meyer und Armen Gevorkjan (10 Jahe aktive Mitgliedschaft), waren dies auch Gerd Vollbrecht und Werner Mönnig für 40-jährige Mitgliedschaft. Verbunden damit ist auch die Auszeichnung mit der Goldenen Vereinsnadel.

Auch Richard Schulze als Vertreter der Bergstadt Clausthal-Zellerfeld zeigte sich in seinen Worten beeindruckt, wie positiv der FC Zellerfeld aufgestellt ist. Für die bevorstehenden Aufgaben wünschte er dem FC Zellerfeld viel Erfolg und sagte seine Unterstützung zu.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.