Rückblick 11. Hallenturnierserie des FC Zellerfeld

SG Altenau/Buntenbock gewinnt „Volksbank-im-Harz-Cup“

FC Zellerfeld mit dem Verlauf seiner Hallenfußball-Turnierserie zufrieden

Auch die 11. Auflage des „Clausthaler-Cups“ und der gesamten Hallenturnierserie des FC Zellerfeld wertete der Gastgeber als Erfolg. Die Organisation war wieder hervorragend.

In einem gutklassigen Turnier für Kreismannschaften um den „Volksbank-im-Harz-Cup“ behielt mit der SG Altenau/Buntenbock die glücklichere Mannschaft die Oberhand. Im Endspiel bezwang sie den FC Zellerfeld mit 4:2 nach Neunmeterschießen. In diesem

Oberharderby ging der Veranstalter schon früh mit 1:0 in Führung. Doch kurz vor Schluß gelang denr Altenauern der  Ausgleichstreffer zum 1:1, so dass ein Neunmeterschießen nötig wurde. Dies gewann die SG. Platz drei ging an den SV Lerbach, der die zweite Mannschaft des VfL Oker mit 3:0 besiegen konnte.

Beim „VGH-Cup“ für Betriebsmannschaften ging der Sieg an die „Thekenturbos“. Im Endspiel besiegte diese Truppe die Firma Kamax aus Osterode mit 1:0. Platz drei sicherte sich der Bayern Fanclub Oberharz aus Altenau durch ein 4:3 im Neunmeterschießen gegen die Firma Uhlig Rohrbogen aus Langelsheim.

Zu einer spannenden Angelegenheit wurde „Manpower-Kids-Cup“ für G-Junioren. Im fünf Mannschaften starken Starterfeld konnte sich im Modus „Jeder gegen jeden“ die TSG Bad Harzburg durchsetzen. Punktgleich mit dem TuS Clausthal-Zellerfeld gab letztlich das Torverhältnis den Ausschlag zu Gunsten der TSG. Auf den weiteren Plätzen folgten die JSG Seesen-Süd, der MTV Goslar und der FC Zellerfeld.

Ein tolles Turnier wurde auch beim „Sparkassen-Junior-Cup“ für D-Junioren geboten. Im Finale setzte sich die JSG Hees mit 2:1 gegen die JSG Seesen/Bornhausen durch. Platz drei ging an den SC Goslar 08/Sudmerberg durch einen 2:0 Sieg gegen den TuS Clöausthal-Zellerfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.