1. Herren, 04.10., FCZ I – SV Hahndorf I 7:0 (3:0)

Der richtige Gegner zum richtigen Zeitpunkt! So konnte man das Spiel gegen den SVH beschreiben. Nach einem Raketenstart (Frank Lepa erzielte bereits in der 2.Minute das 1:0), lief das Spiel über die gesamte Spielzeit Richtung Hahndorfer Gehäuse. Chance über Chance wurde herausgespielt. Die Gäste kamen mit der aggressiven Spielweise der FCer überhaupt nicht klar, auch das Tempo war deutlich zu hoch für den SV Hanndorf. Bis zur Halbzeit fielen aber nur zwei weitere, sehenswerte Treffer. Zuerst schloß Marco Mengler einen feinen Freistoßtrick zum 2:0 ab, dann  markierte Kapitän Daniel Müller ein „Tor des Monats“. Eine Fußabwehr des Hahndorfer Torwarts nahm er auf Höhe Mittellinie direkt und der Ball senkte sich über den Torwart ins Netz. Nach der Pause schalteten die FCer zunächst einen Gang zurück und ließen den Gast ein wenig am Spiel teilnehmen. Doch spätestens nach dem 4:0 von Frank Lepa nahm die FC-Maschine wieder Betrieb auf. So schraubten Tim Hoffmann, Frank Lepa und ben Osei-Kwame das Ergebnis auf 7:0. Ein schöner Sieg in überzeugender Manier, der aber nicht überbewertet werden sollte.

Trainer Jens Bergmann:“Wir haben nach der Lengde-Niederlage gut gearbeitet und waren uns um die Wichtigkeit dieses Spiels absolut bewusst. Jeder Spieler wollte unbedingt ans Maximum gehen. Alle Spieler haben sich eingebracht und einen verdienten Sieg eingefahren. Jetzt heisst es nächste Woche in Liebenburg nachzulegen“.

Für den FCZ spielten: Chr. Töpperwien, Meyer (Tillmanns), Averbeck, Gevorkjan, Merck, Oels (Osei-Kwame), D.Müller (Heinrich), Marco Mengler, Vollbrecht, Lepa und Hoffmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.