1. Herren, 25.10., VfL Oker II – FCZ I 1:9 (0:4)

Zu einem deutlichen Sieg kam der FCZ bei der Okeraner Reserve. Nach einer schnellen 2:0 Führung durch Frank Lepa und Tim Hoffmann schlich sich bei den Oberharzern der Schlendrian ein. Viele Aktionen in der Offensive wurden unsauber gespielt und in der Rückwärtsbewegung agierte man teilweise überheblich. Man ließ die Okeraner teilweise am Spiel teilnehmen. Erst durch einen sehenswerten Flugkopfball von Simon Meyer in der 38.Minute trat man wieder dominanter auf. Der gleiche Spieler erhöhte kurz vor der Pause auf 4:0. Auch nach der Pause agierte der FCZ nun wieder konzentrierter. Dennis Merck verwandelte einem an ihm selbst verusachten Foulelfmeter zum 5:0. Doch der VfL kam auch zu einem Treffer. Nach einem langen Freistoß aus dem Mittelkreis konnte Torwart Christian Töpperwien den gegenerischen Angreifer nur durch ein Foulspiel am Torschuß hindern. Den fälligen Strafstoß verwandelte der VfL sicher zum 1:5. Aber der FC fand zurück in die Spur. Ein sehenswerter Distanzschuß von „KD“ Oels brachte das 6:1. Danach erhöhte Tim Hoffmann mit einem Doppelschlag auf 8:1. Den Schlußpunkt setzte schließlich Simon Meyer, der mit seinem dritten Treffer das 9:1 erzielte. Weitere Großchancen blieben ungenutzt.

Trainer Jens Bergmann.“Abgesehen von einer unkonzentrierten Phase Mitte der ersten Halbzeit, haben wir die heutige Aufgabe souverän gelöst. Jeder Spieler hat sich an das taktische Konzept gehalten und so wurde ein ungefährdeter Sieg eingefahren. Trotz der ungestümen und überharten Spielweise haben wir unser Spiel durchgebracht.

Für den FCZ spielten: Chr. Töpperwien, Meyer, D.Müller, Gevorkjan, Averbeck, Merck (Bentaleb), Osei-Kwame (Martens), Oels (Steffen), Vollbrecht, Hoffman und Lepa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.