1. Herren, 29.04., SV Upen – FCZ 1:3 (0:2)

In einem von Upener Seite überhart geführtem Spiel, behielten die Oberharzer kühlen Kopf und mit 3:1 die Oberhand. Vom Anpfiff an übernahmen die FCer die Initiative und schnürrten die Gastgeber in deren Hälfte ein. Besonders Mike Richter war in der Anfangsphase nicht zu bremsen. So auch in der 9.Minute, als Richter nur durch ein Foulspiel im Strafraum am Torschuß gehindert werden. Jens Kutscher verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. Auch in der Folge spielte nur der FCZ. Mehrere Großchancen wurden aber reihenweise versiebt. Fast alle Spieler taten sich hier negativ hervor. Erst in der 39. Minute konnten die Verwantwortlichen ein zweites Mal jubeln. Mike Richter köpfte eine zu kurze Torwartabwehr nach Lepa-Schuß zum 2:0 in die Maschen. In der zweiten Halbzeit standen die Oberharzer zu tief und man überließ dem SVU das Feld, ohne das diese jedoch einen Nutzen daraus ziehen konnten. Der SV Upen war einfach zu schwach. Trotzdem konnte man nach einem Missverständnis in der Zellerfelder Hintermannschaft in der 68. Minute das 1:2 erzielen. Doch das Spiel kippte nicht. Die FCer zogen wieder die Zügel an und drückten die Upener wieder in den eigenen 16er. Weitere Großchanden wurden herausgespielt. Doch erst Tim Hoffmann konnte in der 80. Minute den Endstand zum 3:1 Sieg herstellen. Insgesamt steht unter dem Strich ein souveräner Sieg, der auch hätte höher ausfallen können.

Trainer Jens Bergmann:“Besonders in der ersten Hälfte bin ich mit dem Auftreten meiner Mannschaft sehr zufrieden. Leider haben wir es aber versäumt, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Dioe Chancenverwertung ist nach wie vor mangelhaft. Froh bin ich auch, dass alle Spieler verletzungsfrei das Spielfeld verlassen haben. Die Gangart der Platzherren war überhart. Auch haben wir in der hitzigen Athomosphäre stets kühlen Kopf bewahrt.“

Für den FCZ spielten: Töpperwien, Gevorkjan, Ernst, Averbeck, D.Müller, Marco Mengler (Kräplin), Kutscher (Heinrich), Hoffmann, D.Langer, Lepa und Richter (Meyer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.