2. Herren, 12.03., FCZ II – TSV Westerode II 4:2 (3:1)

Einen Auftakt nach Maß in die Rückrunde feierte die Reserve des FCZ. Gespickt mit der geballten Routine (Paule Ernst, Jens Sommer, Pitschie Ilsemann und Jens Bergmann) demonstrierte man bis zur 30. Minute eine klare Überlegenheit und eine sichere 3:0 Führung. Nach Foul an Jan-Niklas Blut entschied der Schiedsrichter auf 11 Meter. Kapitän Andre Albrecht drosch den Ball humorlos in die Tormitte zur 1:0 Führung. Danach vollstreckte der wiedergenesene Sascha Ernst im Stile eines Torjägers auf 2:0. Vater Wolfgang sorgte dann für das 3:0. Im Gefühl des sicheren Sieges überließ man nun der harmlosen Gästemannschaft das Feld. Was sich rächte. Kurz vor der Pause sorgte der TSV somit für den Anschlußtreffer. Nach dem Wechsel entwickelte sich ein wildes Spiel. Der TSV rannte kopflos an und der FCZ verdaddelte eine Konterchance nach der Anderen. Spannung kam dann nochmal auf, als der TSV eine Viertelstunde vor Schluß auf 2:3 verkürzte. Doch zu mehr reichte es nicht. Sascha Ernst machte nach einem Konter in der Schlußminute den Sack zu. Ein Auftakt nach Maß. Nun kommt Schlußlicht Jerstedt in der nächsten Woche auf die „Mühlenhöhe“, wo es heißt nachzulegen.

Für den FCZ spielten: Auspurg, Sommer, Kopicki, Albrecht, S.Töpperwien, Bergmann, W.Ernst, Blut, Ilsemann, S.Ernst, Schönfelder und P.Lepa

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.