2. Herren, 18.09., FCZ II – SV Emekspor Langelsheim II 1:3 (0:1)

Mit einer vermeidbaren Niederlage verließen die Zellerfelder den Platz. Zwar musste man sich in den ersten 20 Minuten noch ordnen, doch die gut organisierte Abwehr um Gerhard Ilsemann ließ nichts anbrennen. So fiel der Führungstreffer der Gäste auch durch einen schmeichelhaften Foulelfmeter kurz vor Halbzeit. In der zweiten Hälfte hatten die FCer einige Umstellungen vorgenommen und trat nun auch in der Offensive mutiger auf. Jan-Niklas Blut tankte sich energisch durch und konnte den Ausgleich erzielen. Nun war der FC am Drücker. Gleich mehrere gute Konterchancen wurden nicht zu Ende gespielt und kurz vor dem Ende wurde man kalt erwischt. Ein vermeidbarer Ballverlust im Mittelfeld wurde von den Langelsheimern schnell nach vorne gespielt und vom Stürmer über die Linie gedrückt. Mit dem Schlusspfiff musste man auch noch den dritten Gegentreffer schlucken. Trotz allem stand eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den letzten Spielen. Der Auftritt hat eindeutig Mut gemacht.

Für den FCZ spielten: Auspurg, Ilsemann, Frese, Tillmanns, Albrecht, Hanstein, S.Töpperwien, Blut, Lepa, Karatas, Sommer, Kiene und Petzold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.