2. Herren, 20.09., SV Göttingerode II – FCZ II 4:2 (2:1)

Eine unglückliche Niederlage bezog die Reserve des FCZ beim SV Göttingerode. Konnte man in der Anfangsphase mehrere gute Chancen herausspielen, musste man dann nach einem Distanzschuß das 0:1 hinnehmen. Nur kurze Zeit später erhöhte der Gastgeber auf 2:0. Auch hier traf man wieder aus der Entfernung. Die FCer mussten sich dann erstmal sammeln und verloren den Faden. Doch Ramazan Ünsal war es dann, der eine schöne Kombination über Julian Averbeck und Kevin Kräplin zum 1:2 abschloß. So ging es auch in die Pause. Gleich nach der Halbzeit wurde der FCZ kalt erwischt. Der Schiedsrichter sah ein vermeintliches Handspiel im Strafraum von Jens Bergmann und entschied auch Elfmeter. Diese Chance ließ sich der SVG nicht nehmen und erhöhte auf 3:1. Danach übernahm der FCZ komplett das Spielgeschehen. Doch ein Konter führte schließlich zum 1:4. Der FC kam nur noch durch einen verwandelten Elfmeter von Andreas Geyer auf 2:4 heran. Nun erwartet man am nächsten Sonntag die Reserve vom SV Rammelsberg auf der Mühlenhöhe. Auch keine leichte Aufgabe.

Für den FCZ spielten: S.Töpperwien, Bergmann, Frese, Tillmanns, Ünsal, Glade, Geyer, Averbeck, Oels, bentaleb, Kräplin, Schönfelder, Auspurg udn Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.