Clausthaler-Cup 2018

Auch die 16.Auflage des „Clausthaler-Cups“ und der gesamten Hallenturnierauflage wertete Ausrichter FC Zellerfeld als Erfolg. Die Organisation stimmte, und auch der Zuschauerzuspruch war in Ordnung.

Beim hochdotierten Clausthaler-Cup setzte sich erstmalig die Mannschaft vom VfL Oker/TSKV durch. In einem packenden Finale konnte man den SV BW Bilshausen nach 1:3 Rückstand noch mit 4:3 bezwingen. Platz drei sicherte sich der Titelverteidiger vom Goslarer SC. In einem reinen Neunmeterschießen wurde Dostluk Spor Osterode mit 3:2 bezwungen.

In einem packenden Turnier für Kreismannschaften um den „Volksbank-im-Harz-Cup“ behielt mit dem SV Südharz die cleverere Mannschaft die Oberhand. Sie setzte sich mit 2:0 im Endspiel gegen den SV Emekspor Langelsheim durch. Besonders der „fliegende“ Torwart Keven Ball war der Garant des Südharzer Erfolges. Platz wurde nur durch ein Neunmeterschießen entschieden. Hier war der SC HarzTor die glücklichere Mannschaft und bezwang die SG Wolfshagen/Lautenthal mit 2:1. Für Verärgerung bei diesem Turnier sorgte die SG Altenau/Buntenbock, die die Teilnahme am Turnier 12 Stunden vor Turnierbeginn mangels Masse abgesagt hat. Der FC Groß Döhren spang dankenswerter Weise kurzfristig ein. Eine super Sache!

Beim „FC-Cup“ für Betriebsmannschaften ging der Sieg an die Brandschutzkicker der Firma Stöbich aus Goslar. Im Endspiel konnte man die „Thekenturbos“ klar mit 5:1 in schach halten. Platz drei sicherten sich die „New Kidz“ mit 5:4 nach Neunmeterschießen gegen das Team „Ostelade“.

Ebenfalls zu einer spannenden Angelegenheit wurde der „Sparkassen-Kids-Cup“ für F-Junioren. In diesem Feld sicherte sich der FC Othfresen mit 2:1 nach Neunmeterschießen gegen den TuSpo Petershütte den Sieg. Platz drei ging an die JSG Kammerbach/Hitzerode, die die JSG Wulften/Bilshausen mit 2:0 bezwang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.